München Chemnitz mit dem Zug?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Chemnitz dürfte die grösste deutsche Stadt sein, die von der Bahn nur im Regionalverkehr bedient wird. IC und ICE können sich die Chemnitzer nur im Fernsehen oder in Dresden anschauen. Es ist eine der grössten Peinlichkeiten der Bahn, eine Viertel-Million-Einwohner-Stadt so abzuhängen. Aber das nur am Rande.

Die Zugverbindungen von München nach Chemnitz sind nicht gut - Du musst entweder in Nürnberg, Saafeld oder Leipzig in den Regionalverkehr umsteigen oder gleich von München aus den Bummelzug nehmen; das wird sich zeitlich auch nicht mehr viel nehmen. aber blliger mit Wochenendticket oder so.

Die Fahrzeiten der Bahn sind mit den Fahrzeiten des Autos auf dieser Strecke nicht konkurrenzfähig. Daher, und weil mutmasslich viele Sachsen in Bayern Wochenpendeln, ist Mitfahrzentrale auf alle Fälle einen Versuch wert, ohne dass ich Dir jetzt etwas zu den Erfolgschancen sagen könnte.

Die Erfolgschancen sind sehr gut - gerade wegen der vielen Pendler aus dem Raum nach und von München! Da würde ja auch ein Ort im Umkreis von Chemnitz in Betracht kommen - den 'Bummelzug' oder Bus nehmen kann man dann immer noch...

0

Hallo,

in der Tat ist es so, dass die Fahrtzeit mindestens 5 Stunden beträgt mit mind. ein Mal umsteigen.

Neben dem Kostenfaktor und der Fahrtdauer ist die Mitfahrzentrale mehr als eine Alternative. Ich fahre seit Jahren quer durch Deutschland über die Mitfahrzentrale und habe nur gute Erfahrungen gemacht. Die Leute sind zuverlässig, nett und flexibel. Also absolut empfehlenswert. Schau einfach mal auf www.mitfahrgelegenheit.de Du brauchst auch keine Vermittlungsgebühr zu bezahlen.

Was möchtest Du wissen?