Mount Kinabalu in Malaysia auf eigene Faust besteigen, oder besser einer Gruppe anschliessen?

2 Antworten

Du MUSST Dir einen Führer nehmen, anders geht kein Weg hoch - und das ist auch gut so! Es ist dann eine Frage des Preises, ob Du Dir einen eigenen Führer nimmst oder ob Du Dich einer größeren oder kleineren Gruppe anschließt! Wichtig ist auf jeden Fall sehr warme Kleidung, auf dem Gipfel und schon in der Laban Rata Hütte, dem Übernachtungsplatz auf halber Höhe, ist es saukalt! Mütze, dicke Jacke, warme Socken und evtl. Handschuhe sind angesagt! Der steile Anstieg über viele Treppen ist ziemlich anstrengend!

Noch mehr Tipps zum Thema Borneo und Besteigung des Mount Kinabalu findet Ihr hier: http://www.guideebook.com/product.php?products_id=228

Als ich vor ein paar Jahren dort war, war es noch möglich allein hochzugehen, oder zumindestens wurde es gemacht. Allerdings kam dabei ein junger Engländer ums Leben. Verlaufen, erschöpft, erfroren.

Es gibt (und gab schon bei meinem ersten Besuch 2004) keine Übernachtungsmöglichkeit ohne Führer - und die braucht man, wenn man nicht im kalten Regenwald, das ist kein Widerspruch!, campieren möchte! Es müssen aber auch so zahlreiche Wanderer übers Jahr wg. Erschöpfung bzw. Höhenkrankheit notfall-versorgt werden!

0

Was möchtest Du wissen?