Mitnahme von zerbrechlichen Dingen im Koffer?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mag sein, daß das bei jeder Fluggesellschaft anders geregelt ist. Große mögen gute Versicherungen haben und daher vielleicht etwas entgegenkommender sein. Ich kenne es so, daß zerbrechliche sowie sonstwie empfindliche Gegenstände (z.B. Elektronik oder Musikinstrumente) von der Haftung ausgeschlossen sind, das ist sogenanntes "Obhutsgepäck". Die Koffer werden ja meist sehr ruppig behandelt, die Stauer werfen die Koffer auch mit Schmackes. Anders ließe sich ein Flugzeug innerhalb der knappen Slots auch gar nicht beladen.

Wenn ich schon vor der Reise vorhätte, in dem jeweiligen Land etwas besonders Wertvolles haben zu wollen, dann würde ich selbst eine Reisegepäckversicherung abschlieen.

Anstatt Dich für teures Geld zu versichern, nimm lieber Luftpolsterfolie mit, falls Du Dir was anschaffen willst. Die wiegt so gut wie nichts undman kann sie so und so gebrauchen und sei es nur zum Einwicklen von Schuhen.

Zeitungspapier um den Spiegel, Luftpolsterfolie drum und ab damit zwischen T-Shirts und Pullover. Was soll dann noch passieren - ausser, der Koffer geht nicht mehr zu?

Gute Frage! Ich schätze mal, das ist eigenes Risiko - ist man bei Gepäck nicht nur gegen Diebstahl versichert - dann solltest du dir eine Quittung vom Händler geben lassen. Wenn der Spiegel zu Bruch geht ist das vermutlich eigenes Risiko.

Was möchtest Du wissen?