Mitnahme von Fremdwährung in verschiedener Länder (in Bar)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gerade in Mittelamerika ist der Dollar fast eine Standardwährung.

Am besten nimmst Du einen dicken Stapel Eindollarscheine mit, denn dann hast Du kaum Probleme mit Wechselgeld.

Eigentlich sollte ich allen die "Hilfreichste" Antwort belohnen, aber leider geht das ja nicht. Alle hätten es verdient diesmal, aber weil DU mich mit dem "dicken Stapel" zum Lachen gebracht hast heute, obwohl es mir Gesundtheitlich gegenwärtig nicht sooo gut geht, habe ich dich ausgewählt. übrigens: Das mit der Hilfreichsten Antwort ist in der Tat nicht immer so einfach zu entscheiden. Schönen Tag noch.

0
@Astaasta

Danke für die Blumen!

Der Tipp beruht übrigens auf eigenen, guten Erfahrungen.

0
@demosthenes

Huch. Ich habe wohl versehentlich beanstandet. Tut mir leid. Das ist aber auch zu blöd gemacht. Bei Gutefrage ist die Anordnung genau andersherum.

Ich wollte kommentieren. Nämlich, dass das mit dem Stapel überhaupt kein Witz ist. Schon mit 10 Dollar-Scheinen kann es zu Problemen kommen.

0

Mit US Dollars solltest du hinkommen, aber wenn du nicht so viel Bares mit dir rumtragen willst, wären Traveler Cheques noch eine Möglichkeit für dich. Ich hatte z.B. in Venezuela damit überhaupt keine Probleme.

Mit Travellerschecks in US-Doller, US-Dollar in kleinen Scheinen (auch ganz viele Eindollarscheine) z.B. für Trinkgeld, und deiner Kreditkarte machst du auf jeden Fall nix falsch. Ich kann dir auch noch die Postbank Sparcard empfehlen. Mit dieser Karte hast du weltweit an jedem ATM der die VISAkarte akzeptiert, zehn Abhebungen im Jahr kostenlos. Die Ausstellung der Karte kostet nix, kannst du im Internet erledigen. Hier der Link: http://www.postbank.de/-snm-0184304830-1311185670-072d40000b-0000000518-1311197537-enm-privatkunden/sparcard_direkt.html;jsessionid=5904CB2302BFB0674EBCF2B36BC5DB5C2168.b127?hl=sparcard

Kosten für Paket von Zentralamerika nach Österreich?

Hallo liebe Weltenbummler oder die, die es sein wollen!

Ich starte im Jänner meine 6-monatige Zentral-/Südamerikareise und wollte daher fragen, wie viel es mich ca. kosten wird ein Paket von einem Kontinent zum anderen zu schicken? Ich würde gerne von jedem Land ein Paket mit div. Souveniers, Zeitung, Eintrittskarten, Sand vom Strand etc. nach Hause schicken. Ich kann euch mal so ca. meine Länderliste hier mitteilen:

Kuba, Mexiko, Guatemala, Belize, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama, Kolumbien...

Vielen Dank im Voraus! LG

...zur Frage

Nicaragua - gefährlich ?

als mein kumpel gehört hat dass ich nach costa rica geh und er gesehen hat dass es neben nicaragua liegt, hat er nur die hände über seinem kopf zusammen geschlagen. ich soll bloss weit weg von der grenze bleiben und bloss nicht rüber reisen. er meinte nicaragua wäre sehr bekannt weil es eines der gefährlichsten länder sei. in meinem costa rica urlaub hab ich jetzt viele nicas kennen gelernt und ich hab mich richtig mit vilen angefreundet und zu mir waren sie sehr sehr herzlich und super lieb. und sie meinten dass es gar nicht so schlimm ist und es auch viele touris in nicaragua gibt und haben mich für meinen nächsten urlaub eingeladen nach nicaragua zu kommen und sie zu besuchen. und auch viele voluntäre die ich in costa rica kennen gelernt hab, die aus aller welt kommen, haben nach dem voluntär vorgehabt mal nach nicaragua zu reisen. demnach kann es ja gar nicht so gefährlich sein wie mein kumpel sagt. er hat mir da voll die angst gemacht und jetzt würd ich gern wissen was denn nun stimmt. ich weiss so gut wie nix über nicaragua. oder war das früher mal so gefährlich und jetzt ist es besser? so wie etwa kolumbien?

...zur Frage

Ist für alle Länder in Südamerika ein Visum nötig?

Brauche ich für alle Länder in Südamerika eigentlich ein Visum? Oder gibt es auch welche, in die ich ohne reisen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?