Mit Nachtbussen durch Kolumbien?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

das geht schon, allerdings solltest Du folgendes beachten:

  • Wähle einen Bus, der das Gepäck innen in der Gepäckabteilung verstaut und habe bei Stopps ggf. ein Auge auf dessen Tür.

  • nehme niemals von Fremden Essen oder Getränke an, Burandenga (Burundanga) ist das Problem. Wird neuerdings als "urban legend" gehandelt, ist es dort aber nicht.

  • Immer den teuersten Bus buchen, da wird u.a. besser aufgepasst.

Aber keine Panik, das klappt schon!

LG

Ich bin von Santa Marta nach Bogotá geresit, ohne vorher auf irgendetwas zu achten. Das einzige Problem war, dass ich fast erfroren wäre. Warme Sachen unbedingt mit nach oben nehmen. Die Busse sind rollende Kühlschränke, das ist echt kein Spaß. Ich habe in Cartagena einen Kanadier kennen gelernt, dessen Husten vom baldigen Ableben berichtete. Er meinte, er sei von Medellín nach Cartagena in kurzer Hose, T-Shirt und Sandalen gefahren - und sein Husten sei schon viel besser...

Da ist was dran- in Sachen Klimaanlage geradezu US-amerikanisch. Man sollte keine Busse nehmen, die das Gepäck auf dem dach transportieren, habe schon häufig beobachtet, wie diese offenen Gepäckträger während der Fahrt ausgeräumt wurden- geht nachts besonders gut.....

LG

0

Ganz ehrlich ich wäre da ein bisschen vorsichtig was das angeht es ist ein sehr armes land demnach ist die beschaffungskriminalität extrem hoch. Bei manchen familien geht es da ums nackte überleben und sie sind bereit dafür alles zu tun. Also jemdem das seine aber ich würde nicht nachts fahren.

Was möchtest Du wissen?