Mit Kleinkind nach Süd Amerika?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn das ein Urlaub sein soll, dann würde ich eine Woche Peru und dann noch mit Kleinkind nicht empfehlen! Das würde sich einfach nicht lohnen, zu wenig Zeit für zuviele Sehenswürdigkeiten und dann noch so ein weiter und teurer Flug mit Kleinkind.... das wäre zu viel Stress. Wenn du aber sowieso hin fliegst (z.B. geschäftlich) dann würde ich mir das doch überlegen. Kinder können ja doch oft viel mehr wegstecken als man denken würde (z.B. Höhe) und Kinder bleiben meist lieber eine stressige Woche mit Mama als ohne sie zu Hause. Aufpassen musst du unbedingt mit dem Essen!

Das Kinder die Höhe besser wegstecken, bestreite ich.

0

Ich denke, die Frage ist, wohin die Reise gehen soll? Schließlich ist Süamerika groß und hat viele Klimazonen, von Dschungel bis zur Wüste über extreme Höhen ist dort jede Klimazone vertreten. Und was verstehen Sie unter Sicherheit? Geht es um die medizinischer Versorgung oder eher um die Kriminalität? Generell lässt sich sagen, dass die Südamerikaner alle sehr kinderfreundlich sind. In den Großstädten von z.B. Peru, Chile, Argentinien, Uruguay, Ecuador ist die medizinische Versorgung gut. Die Sicherheit ist eingeschränkt gut, je nachdem wo und wie man sich in der Stadt bewegt. Eine Reise in die extreme Höhe der Anden oder aber in den Dschungtel mit einem Kleinkind ist sicherlich für Mutter und Kind sehr anstrengend, Krankheiten und Wehwehchen sind voorpgrammiert. Ich empfehle unbedingt je nach Reiseland einen Arzt zu befragen.

Was möchtest Du wissen?