Mit Hund nach Thailand

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lasst euch auch unbedingt vom Tierarzt beraten darüber, wie man eurem Hund den Transport im Frachtraum so angenehm und wenig traumatisch wie möglich gestalten kann. Medikamentöse und nahrungstechnische Vorbereitung auf eine wahrscheinlich 24std. Reise in für ihn beängstigender Umgebung. Dass er als Schäferhund zu euch in die Kabine kann, wird ja wohl wegen seiner Größe nicht klappen. Ich habe einen Kollegen, der als Mediziner über die nötigen Medikamente verfügte und seinen Schäferhund auf transatlantischen Flügen (allerdings ohne Zwischenstopps) stets stark sedierte. Das schien mehrmals gut geklappt zu haben. Allerdings eben "nur" USA und damit kürzere Flugzeit als ihr es plant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thunfisch
15.04.2012, 13:14

Vielen Dank pardillo, wir planen schon einen Direktflug, damit es zeitlich schneller geht. Mit der Sedierung muss ich mich noch genauer beraten lassen, habe schon einen Termin beim Tierarzt. Also vielen Dank

0

Hallo,

der Hund sollte einen Chip haben, gegen Tollwut (Impfung min. 3 Wochen und höchstens ein Jahr alt) und Leptospirose geimpft sein, zu Sedativa würde ich auch raten. Natürlich braucht ihr auch den aktuellen EU-heimtierausweis.

Zum Amtstierarzt (frühestens 10 tage und spätestens 3Tage vor Abreise) müsst ihr sowieso, weil ein entsprechendes Gesundheitszeugnis erforderlich ist. Möglichst einen Nonstopflug wählen und den Hund bei der Fluggesellschaft anmelden.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo thunfisch, ich selbst kann dir dazu nichts sagen. Hier ist eine Seite wo du alles Nachlesen kannst. Musst nur mal im Netz suchen, http://thaileben.npage.de/thailandurlaub/mit-dem-hund-nach-thailand.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thunfisch
15.04.2012, 13:15

Vielen Dank für den Tipp, bin für alle Infos Dankbar, da wir unseren Hund unbedingt mitnehmen möchten.

0

Was möchtest Du wissen?