Mit der Gondel auf den Kanälen in Venedig, was kostet eigentlich der Spaß!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein teuerer Spaß ist es schon, mit der Gondel zu fahren, aber wann kommt man denn nach Venedig, und dazugehören tut es. Für eine halbe Stunde solltest Du rund 60 EUR veranschlagen, unter 50 EUR hast Du jedenfalls keine Chance. Ich würde Gondolieres ansprechen, die in einer der hinteren Kanäle warten, denn sie sind oft etwas entgegenkommender als zum Beispiel dirket auf dem Markusplatz..Zudem sind die abgelegenen Kanäle schöner zu befahren in meinen Augen. Eine billige Alternative sind Traghettos - Gondeln, die an bestimmten Stellen den Canal Grande queren.

Traghettos ist mal eine besonders gelungene Art der Pluralbildung :-)

0

Liebe Venecia, in "hinteren Kanälen" dürfen Gondoliere bei uns nicht mehr warten. Es gibt angestammte Plätze, die vergeben werden, "entgegenkommender" dürfen Gondoliere seit langem nicht mehr sein... Manche machen es allerdings (das sind dann meist schwarze Schafe ohne Zulassung, die sehr selten noch unterwegs sind) einfach so, Höchstpreise zu veranschlagen, um sich dann auf den gängigen Tarif "herunterhandeln" zu lassen. Die Preise sind generell gewerkschaftstariflich einheitlich festgesetzt.

0

ciao!

Nach den noch immer geltenden Preisen, die von der Gewerkschaft der Gondoliere vorgeschrieben ist, kosten 50 Minuten 80,- Euro, bei Nacht (ab 20h) 120 Euro. Wenn du eine Fahrt Sekt inclusive wünschst, kosten 50 Minuten 100 Euro. Eine weitere Möglichkeit ist die, eine Gondelfahrt mit "Gesang" zu buchen, diese wird dann von einem meist aus der Region Sizilien stammenden Sänger musikalisch begleitet, sie kostet ab 130 Euro.

Es gibt noch die Möglichkeit , über das Hotel eine Gondelfahrt zu buchen, bis Dezember z.B. beim Hotel Bauer mit der deutschen Alexandra Hai für 30 Minuten zu 80,-- Euro.

Die günstigste Möglichkeit, eine "Gondelfahrt" zu geniessen, wäre die mit einem Traghetto, das vornehmlich den Canal Grande für 50 Cent (Ab San Silvestro per Rialto 80 Cent) überquert.

Die Ausschöpfungstheorie darfst du dir selbst wählen.

Im Vergleich: Eine Fahrt via Vaporette z.B. Ferrovia Santa Lucia per Lido di Venezia kostet - im teuersten Falle (Fahrtdauer auch ca. 30 Minuten) 6.50 € - im billigsten 1,50€... Die Auswahl hast du....

stimmt, unter 100 Euro geht nichts mehr!

0

Genau so ist es!!

0

da sich in den letzten 2 Jahrenn an den Preisen,den Routen und den Gondeln nichts geändert hat werden ja die früheren Antworten nicht falsch sein.Oben rechts sie Suche liefert genügend Antworten ,wenn Du sie aufmerksam liest kannst Du am Ende ne kurze Gondelfahrt für 50 cent genießen....

http://www.reisefrage.net/frage/ist-eine-fahrt-mit-der-gondel-in-venedig-lohnenswert

@Maxilinde

Eine kurze Gondelfahrt (was ist denn das?) für 50ct? Das gibt es wohl nicht. MfG

0
@heima

doch,die gibt es:

"Traghetti (öffentliche Fähren) werden vor allem von Einheimischen zum Überqueren des Canal Grande benutzt, da es alles in allem nur drei Brücken über diesen Hauptkanal gibt. Leider sind nur noch wenige davon in Betrieb. Als "Gondeln für Arme" sind diese hölzernen Boote jedoch ein unverfälschtes Stück des traditionellen Venedigs. Ein flinkes Eintauchen der Ruder und schon ist die Überfahrt beendet, aber es ist trotzdem ein lohnendes Erlebnis, denn man sieht Venedig so wie einst Marco Polo. Für Reisende, die sich keine teure Gondelfahrt leisten können oder diese als zu klischeehaft und touristisch ablehnen, stellen die Traghetti eine gute Alternative dar."

http://www.derreisefuehrer.com/city/132/getting_around/Europa/Venedig.html

0
@Maxilinde

Naja, gerade Preise ändern sich erfahrungsgemäss schneller als die Anzahl der Brücken - und auch da haben wir mittlerweile vier, die den Canal Grande kreuzen.

0
@AnhaltER1960

wenn es Euch beruhigt: letztes Jahr im Mai selber ausprobiert und für 50 cent am Campo San Marcuola übergesetzt

0
@Maxilinde

Traghetto kostet immer noch 50 cents, ja. Aber dem Fragesteller ging es explizit um den Preis vor "eine halbe Stunde" Gondelfahren, da kann der Traghetto nicht gemeint sein.

0
@Maxilinde

sorry, Maxilinde- hat sich geändert.... sowohl die Gondelfahrtpreise (Laut Gewerkschaftstarifen) als auch die Traghetti - einige wurden leider eingestellt. LG

0
@Maxilinde

Freilich, das ist Dir unbenommen. Allerdings finde ich gerade bei Preisen den Verweis auf zwei Jahre alte Antworten nicht hilfreich. Da ist einfach zu viel Bewegung.

0
@Maxilinde

Sehr geehrte Maxilinde! - es gibt vier Brücken über den Canal Grande und sieben Traghetti-Linien. "Gondeln für Arme" waren diese Fähren allerdings nie, dagegen verwehre ich mich aufs Deutlichste. Venezianer fahren nicht Gondel- das ist Tourismus!! - und wir fahren nicht immer mit unserem Motorboot, wenn wir einfach z.B. vom Ca d´Oro zum Mercato wollen, da es weder hier noch dort eine Anlegestelle für Privatboote gibt. Bitte, wähle in Hinkunft deine Worte besser. Danke.

0
@tintoretto

sach mal....Du bist aber schon in der Lage ein Zitat zu erkennen?

Eventuell solltest Du erstmal genau lesen bevor Du meine Wortwahl bemängelst?

Ich schätze Dich eigendlich sehr, aber anscheinend war mein guter Eindruck falsch.

0
@Maxilinde

Natürlich "erkenne" ich Zitate, ich schätze auch gute solche. Trotzdem: es gibt 4 Brücken über den Canal: Ponte d´Accademia (seit 1854- die ursprüngliche) , Scalzi (1858 bzw. 1932/34) , Cavaltara (2008) und Rialto (die ursprünglichste wahrscheinlich um 1246). Und die Formulierung "Gondeln für Arme" ist - kurz gesagt Diffarmierung pur. Wenn dein Eindruck sich aufgrund einer berechtigten Korrektur der Kopie eines veralteten Links "ändert" , sei dieses dir unbelassen, beruht die Änderung der Meinung doch auf Gegenseitigkeit.

Danke.

0
@tintoretto

Du willst also nicht verstehen das es sich hier nicht um meine persönliche Wortwahl sondern um ein Zitat handelt?Ok,dann fühle Dich weiter von mir diffamiert,ich werds überleben und ab sofort auf dieser Seite jedes Wort auf die Goldwaage legen,egal ob Zitat oder eigene Meinung.

Es geht mir nicht darum das Du meinen alten Link kritisierst sondern das Du mich für die Wortwahl eines anderen Verfassers,Quelle war deutlich gemacht,verantwortlich machst.Noch dazu bei einem Kommentar der mit der eigendlichen Fragestellung nichts mehr zu tun hatte sondern eine Antwort an heima war um ihm zu erklären was ich mit meiner kurzen Gondelfahrt meinte.

0
@Maxilinde

bezüglich des Hinweises auf:

http://www.reisefrage.net/frage/was-kostet-eine-gondelfahrt-in-venedig

es wäre noch hinzuzufügen, dass die Antwort zu diesem Link seit einem Jahr nicht mehr so stimmt, die Traghetto-Stationen, die in dieser hilfreichsten Antwort angeführt werden, existieren bis auf San Toma, San Samuele, und Santa Sofia nicht mehr, da sie den Ausbauten der Vaporetto-Stationen weichen mussten. (Über den Abriss von "San Marcuola" ist sogar auf YouTube ein Video zu sehen.

0

Was möchtest Du wissen?