Mit dem Rucksack im November durch Kuba: Wo schlafen? Worauf achten? Insidertipps?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ylvetta, Eure Reiseplanung müsstet Ihr von der zur Verfügung stehenden Zeit abhängig machen. Wenn Ihr nur 14 Tage zur Verfügung habt, würde ich kein komplettes West nach Ost Programm o.ä. empfehlen. Klar, möchte man die schönsten Orte mitnehmen, aber Kuba ist immerhin rund 1.250 km lang und die Verbindungen mit Bus und Bahn nehmen einfach sehr viel Zeit in Anspruch. Es besteht noch die Möglichkeit Inlandsflüge in Anspruch zu nehmen z.B. von Havanna nach Holguin oder Santiago de Cuba. So gewinnt man Zeit, kostet aber Geld. Eine weitere Alternative für Euren Kubaurlaub ist ein Mietwagen mit einem Drive-Cuba-Programm. Wenn Ihr auch einmal in einem günstigen Hotel übernachten möchtet, dann solltet Ihr das entsprechend Euren Etappen vorbuchen. Ansonsten dann Casa Particular (Privatunterkunft). Geht bitte nur dort hin, wo Ihr das offizielle Schild an der Tür seht!! Abbildungen findet Ihr in jedem Reiseführer. Ich liebe natürlich Havanna und Santiago de Cuba, die beiden größten Städte Kubas. Kommt darauf an, was Euch gefällt. Für Kultur, Geschichte und Veranstaltungen sind diese beiden Städte natürlich einzigartig. Viele mögen Trinidad sehr. Wenn Ihr mehr die Natur sucht, dann vielleicht auch Richtung Westen nach Vinales / Pinar del Rio. Inseln wie Cayo Coco un Cayo Largo sind natürlich toll. Persönlich bin ich sehr gerne in Baracoa im Osten der Insel und überquere dann die Farola Richtung karibische Küste. Allgemeine Informationen zur Vorbereitung Eurer Kubareise findest Du auch hier http://www.salsaexpress.de/kubaurlaub-kubareiseinformation.html . Wenn Ihr Probleme habt, dann könnt Ihr auch zu uns ins Büro in Havanna kommen. Schönen Kubaurlaub! Volker

Liebe/r Salsero,

bitte achte in Zukunft darauf, dass Eigenwerbung auf reisefrage.net nicht erlaubt ist.

Herzliche Grüße,

Caro vom reisefrage.net-Support

0
@reisefrageTeam

Hallo und vielen Dank für Eure Antworten. Wir habe leider nur 10 Tage und wollen auf jeden Fall Strand und Havanna. Habt Ihr zufällig auch einen Tipp wo´s günstige Flüge gibt? Wir kommen von Spanien aus....

Lg Ylvetta

0

Fahren würde ich mit den klimatisierten Expressbussen, Fahrkarten so früh wie möglich besorgen. Zum Beispiel von Havanna nach Santiago geht auch ein Zug, wozu es ein Kontingent von Dollar-Karten für Touristen gibt. Wenn man sich zu viert ein "Privattaxi" chartert, dann ist das auch nicht unerschwinglich. Am günstigsten übernachtet man in einem Casa Particular. Es gibt hier eine Art Netzwerk, und man wird von Ort zu Ort gerne weitervermittelt (Hintergrund: die Casa-Particula-Betreiber zahlen pro Monat einen hohen Fixbetrag an den Staat und sind darauf darauf angewiesen, ihre Zimmer möglichst häufig zu belegen, um auf ihre Kosten zu kommen).

Wie Salsero schon schreibt: Es hängt mit der Zeit zusammen. Und nicht schlecht wäre, wenn Ihr sagen würdet, was Euch interessiert. Natur oder Kultur, Menschen, Tiere, Trekking ... Zu sehen gibt es eine Menge.

Wenn Ihr nicht zu viele Stationen einbaut, dann geht das schon in 14 Tagen von Ost nach West. (Haben wir gemacht, ohne zu rasen.). Allerdings waren wir nicht so lange in Havanna, hat uns nicht so gefallen. Dafür Trinidad, die kleine verschlafene Stadt, umso mehr. Oder Santiago. Dazu ein wenig Natur im Vinales Tal und im Humbold Nationalpark sowie ein wenig wandern im Grandma Nationalpark.

Die Hotels würde ich vergessen. Die sind, weil unter staatlicher Leitung, das Geld nicht wert, das sie kosten. Aber die erwähnten Casa Particular sind gut. Man bekommt eien guten Kontakt zur Bevölkerung, hilft den Leuten außerdem direkt und kann meist auch noch gut und günstig essen.

http://www.reisefrage.net/fragen/neue/kuba/1

Ach ja, die Busse. Die "ganz normalen" Linienbusse kannste vergessen. Aber es gibt Expressbusse, die sind gut, günstig und zuverlässig. Die verbinden die größeren Orte. Was schlecht ist: Von einem kleinen Ort in den nächsten zu kommen.

Was möchtest Du wissen?