Mit dem Rucksack durch Goa ?

3 Antworten

Auf Dauer wirst du nicht am Strand schlafen können und wollen. Würde mir im Hinterland eine einfache Unterkunft suchen und einen guten Preis für den langen Aufenthalt aushandeln. Das wird so günstig sein, dass du froh über Bett und Dusche bist...

Hallo :) Danke für die vielen antworten :)

Ja ich war ja schon in Nepal und Tibet und in so kleinen Dörfern dazwischen auch :) Aber ich bin immer nur mit dem Rucksack unterwegs gewesen und es war oft so, dass ich bei kleinen Bauern mitgeholfen habe und dann was zum essen bekommen habe oder so dafür :) ja am strand schlafen schlage ich auch nicht aus :) ...

Aber es Interessiert mich noch was, und zwar gibt es auch hippies dort oder auswanderer ?

Liebe Grüße und Danke :) Nati

Liebe/r Natiii,

bitte achte darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Julia vom reisefrage.net-Support

0

glaubt ihr das ich da Leute finde wo ich ansonsten mal unterkomme ?

Wie ist das gemeint? Einfach so, kostenlos oder gegen Bezahlung bei Privatleuten wohnen? Die Antwort ist ziemlich deutlich: nein.

Auch, wenn Goa durch den Tourismus einigermaßen wohlhanbender ist als andere Teile Indiens, die meisten Inder können es sich nicht erlauben/leisten, fremde Gäste einfach so zu beherbergen. Abgesehen davon, dass sie auch keine Möglichkeit haben, jemanden unterzubringen. Es sei denn, Du willst mit fünf anderen Personen auf dem Fußboden schlafen. Ok, ich weiß, es gibt Leute, die mögen das. Trotzdem finde ich das sehr fragwürdig … Auch, wenn die Gastfreundschaft groß ist in Indien und einen ganz anderen Stellenwert hat als in Deutschland (stell Dir Deine Frage mal für ein Land in Europa …), mutet es einfach komisch an, wenn ein reicher Europäer wahnsinnig viel Geld ausgibt für eine Reise, um dann bei einem armen Inder umsonst zu übernachten.

Jetzt könnte man natürlich sagen, dass Du nicht kostenlos übernachten willst, sondern etwas dafür zahlen. Das fände ich persönlich wieder gut. Aber das andere Problem ist, dass sie es eigentlich nicht dürfen. Also gegen Geld jemand beherbergen. Darf man als Privatmann eigentlich nirgends in der Welt, wenn man keine Genehmigung hat.

Lichtblick: couchsurving. Da lohnt es sich, mal reinzuschauen. Ob in Goa da jemand (oder mehrere) zu finden ist, weiß ich nicht. Einen Versuch wäre es wert.

Was möchtest Du wissen?