Mit dem Mietwagen ins australische Outback, welche Versicherung fürs Auto ist die richtige?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe im letzten Herbst 2x das Outback durchfahren, mit jeweils einem 4WD-Fahrzeug - 1x in Western Australia und 1x von Northern Territory nach South Australia.

Beim ersten Mal hatte ich ein Auto von europcar - das Befahren auch unbefestigter Straßen wurde mir sozusagen bei der Anmietung 'angetragen', ich mußte nur ja oder nein sagen - es hat auch nichts extra gekostet. Falls nicht gefragt wird, sich das unbedingt schriftlich genehmigen lassen (wozu sonst ein 4WD-Fahrzeug?)!

Das zweite Mal hatte ich ein Auto von Hertz und hier keine Probleme bei meiner Nachfrage diesbezüglich!

Ich denke, das sollte aber überall möglich sein, denn in Australien gibt es ja noch mehr als zahlreiche Verbindungen, die nur über Piste gefahren werden können!

Meine Kreditkarte wurde jeweils nur mit dem vorgegebenen Preis gespeichert - belastet wurde erst bei der Rückgabe des Fahrzeugs. Ich habe zur Anmietung meine goldene Kreditkarte genutzt, da ist eine Vollkasko-Versicherung enthalten, den Selbstbehalt dort von 300@ habe ich riskiert (ohne irgendwelche Folgen!). Ich bin allerdings das Fahren mit 4WD in unbefestigtem Gelände seit langem gewohnt! Man sollte sich da nicht überschätzen - es ist ganz schnell mal was passiert, vor allem bei Nachtfahrten im Outback mit den überaus zahlreichen Tieren (auch auf befestigten Straßen!!!)!

Also erst ganz genau lesen (Bedingungen beim Rental und Kleingedrucktes bei der eigenen Kreditkarte) und dann entscheiden!!!

also, die meisten Mietwagen haben keinen 4-Rad-Antrieb und ohne diesen Antrieb darf man die meisten unbefestigten Outbackstraßen nicht befahren, weil die Wagen das nicht aushalten. Ich habe einen Toyota Landcruiser aus diesem Grund gekauft, der am meisten im Outback gefahren wird. Dieser Wagen steht jetzt in Melbourne zum Verkauf für 9000.--€ Kannst ihn Dir ansehen bei Autoscout 24. Wenn du mieten willst, mußt Du die gesamten Vermieter im Internet aufsuchen und nach 4WD suchen

Hallo, natürlich kannst Du mit einem Mietwagen ins Outback fahren, allerdings mit Einschränkungen.

Mit einem 2WD-Fahrzeug darfst Du nur auf befestigten Straßen fahren. Ansonsten bei Unfall kein Versicherungsschutz.

Da im Outback viele Stellen nur über unbefestigte Straßen erreichbar sind, sollte es ein 4WD-Fahrzeug sein. Bei einigen Vermietern musst du Dir vorher die Erlaubnis zum befahren schwieriger bzw. abgelegener Strecken (z.B. Cape York)einholen. Da musst Du die Bedingungen der einzelnen Anbieter (Britz, Maui, Apollo, Hertz, etc) vorher genau ansehen.

Die eingeschlossene Versicherung hat, je nach Anbieter, einen Selbstbehalt bis zu 5.000 AUD. Die bei Anmietung auch oft direkt der Kreditkarte belastet werden. Natürlich kann der Selbstbehalt reduziert werden, was bis zu 30 AUD/Tag kostet. Elvira

Was möchtest Du wissen?