Mit dem Mietwagen durchs australische Outback, welche Ausrüstung sollte man unbedingt dabei haben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt ganz darauf an, wo Du Dich im 'Outback' bewegen willst!

Die Straße von Northern Territory über Alice Springs nach Adelaide ist inzwischen durhgehend geteert, auch von Alice Springs die üblichen Routen zum Uluru, den Kata Tjuta Bergen und zum Kings Canyon kann man auf geteerten Straßen unternehmen.

Ebenfalls ist die Route in Western Australia von Broome nach Perth über den Inland Highway nur über geteerte Strecken!

Ich bin diese Strecken erst kürzlich gefahren und habe von dort einige Abstecher über Pisten gemacht - teilweise, um etwas abgelegene Aboriginal Communities oder Pastoral Stations zu erreichen, teilweise, um in bestimmten Nationalparks überschaubare Strecken auf Pisten fahren zu können.

Ich hatte ein 4WD-Fahrzeug und bin es gewohnt, damit auch in schwierigem Gelände zu fahren - das sollte Grundbedingung sein! Einem Anfänger in der Beziehung würde ich in jedem Fall abraten, eine Tour durch das wirklich unendliche Outback nur über Pisten zu machen!

Aber selbst ich, die überwiegend auf Teerstraßen unterwegs war, habe darauf geachtet, daß ich im Kofferraum immer mindestens 10l Wasser hatte und eine Notration an Müsliriegeln. Vor allem habe ich an jeder, aber auch an wirklich jeder sich bietenden Tankstelle getankt - die Tankstellen sind weit auseinander und manchmal ist dann auch eine gerade 'ausverkauft'!!!

Ich bin nur einmal den ganzen Tag keiner Menschenseele begegnet, ansonsten waren es täglich meist 3-4 Road Trains und ein paar wenig Autos. Wenn ich also unterwegs eine Panne gehabt hätte, hätte ich beim Auto warten müssen, bis das nächste Fahrzeug mit Radiofunk vorbei gekommen wäre (Handies kann man dort nämlich überall außerhalb der Ortschaften komplett vergessen!).

Es war eine grandiose Erfahrung und überhaüpt nicht langweilig, wie mir das viele prophezeit hatten - es gibt auch im Outback (auch von geteerten Straßen aus!) immer wieder sehr Interessantes zu sehen! Und die gigantische Weite dort (Du stellst Dir das schon richtig vor!) kann man auch von diesen beiden Straßen aus gut erleben!

Ich würde mich im Tropeninstitut Deines Vertrauens (sprich: Deiner Stadt) erkundigen, wie man im Falle eines Schlangen- oder Skorpionbisses Notfallnahmen ergeift, ob es Gegenmittel oder Hausmittel gibt, die man dabei haben sollte. SIcherlich empfehlenswert ist ein Moskitonetz!

Ich war im letzten Herbst einige Wochen im Outback unterwegs und habe nicht einmal eine Schlange, geschweige denn einen Skorpion gesehen - nur 2 Spinnen und die waren zwar riesig, aber nicht giftig!

0

Das ist schwierig zu beantworten denn es kommt darauf an in welchem Teil des gigantischen Outback's Du unterwegs sein möchtest und was Du sehen und machen möchtest. Rund um Alice Springs gibt es Teerstraßen wenn Du ins Gelände fahren willst wird es gefährlich ein Allradauto ist dann unbedingt nötig und natürlich die nötigen Werkzeuge - Reifen für eine Panne.Ausreichend Wasser und Lebensmittel sowieso und vor allem Erfahrung für solche Touren denn immer wieder kommen Touristen von solchen Touren in der unendlichen Weite und Menschenleere nicht mehr zurück.

Was möchtest Du wissen?