Mit dem Mietwagen durch Patagonien fahren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, man kann! Ich war mit einem Klein(st)wagen (VW Lupo) zwei Wochen durch die Provinz Santa Cruz, auf Asphaltstraßen und Pisten unterwegs (mußte halt auf den Pisten relativ langsam fahren). Es ist wirklich nicht viel Verkehr, aber wenn etwas passiert und man bei seinem Auto bleibt, kommt irgendwann schon jemand anderes vorbei (könnte halt mal einen Tag dauern...) - aber man muß ja nicht unbedingt mit dem Schlimmsten rechnen!

Viel wichtiger ist jedoch, an jeder sich bietenden Gelegenheit zu tanken - Tankstellen sind nicht sehr häufig und oft sind welche auch leer (wir mir z.B. in Pino Truncado, einer Stadt wo im großen Stil Erdöl/-gas gefördert wird, passiert ist - alle Tankstellen der Stadt ohne Benzin!), also nie den Tank (fast) leer fahren... Auch Quartiere gibt es nicht immer in kleiner Entfernung - also entweder vorher gut organisieren oder riskieren, mal eine Nacht im Auto zu verbringen (würde ich jetzt als ungefährlich betrachten).

Mit den öffentlichen Bussen würde ich Dir nicht raten - die fahren die großen Strecken ab und zu den sehenswerten Plätzen kommst Du damit nicht! Dann schon eher in den sauren Apfel beißen und eine organisierte Tour mitmachen!

Mir geht's allerdings wie tauss - dieser Roadtrip war DER Traum mit tollen Begegnungen, überraschenden Entdeckungen und herrlichen Erlebnissen! Wenn man so etwas mag, sollte man es bald machen - letztes Jahr waren überall an der berühmten 'Ruta 40' Straßenarbeiten zugangen, sie soll in den nächsten Jahren durch Patagonien durchgehend asphaltiert sein!

Für die einen ist die Vorstellung gruselig, für die anderen ist ein solcher Roadtrip schlicht DER Traum.... :)) Auch für mich. Gruppenreisen sind nicht mein Ding in Staaten, wo ich ALLEIN sehr gut zurecht komme. Muss aber jede(r) für sich entscheiden.

Zunächst: Wohin in Patagonien? Es ist riesig und umfasst neben Chile bekanntlich vor allem Argentinien. Die klassischen Ziele wie El Calafate oder Puntas Arenas etc. etc. sind gut per normalem PKW erreichbar. Da gibt es auch genügend Straßenverkehr, wenn was passieren sollte.

Dann: Welche Jahreszeit soll es sein? Sommer oder Winter?? Sind Nebenstrecken geplant? Wohl eher nicht, wenn ich Deine Frage richtig verstehe. Sonst empfiehlt sich ein 4x4 - Fahrzeug (Kangoo oder dergl. reicht völlig, vor allem aber im Winter nötig). Welche Straßen man befahren darf wäre, auch wg. evtl. Zusatzversicherungen, ohnehin mit dem Verleiher zu klären. Auch evtl. Rückführungsgebühren, falls man zwei Staaten bereist und/ oder keine Rundtour macht. Wie gesagt:

Es stellen sich eher andere Fragen als die der großen Einsamkeit :)

Hier mal ein Tipp, fall es ein Mietwagen sein solle:

http://www.hello-chile.com/deutsch/mietauto-leihwagen-chile.html .

Viel Spass bei der weiteren Planung.

Was möchtest Du wissen?