Mit Ausweis B ohne Heimatpass(von der Schweiz aus) in Drittstaaten reisen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mhmmm.... das Konsulat des jeweiligen Drittstaats befragen ? Coole Idee, wa ?

Und, ja, wenn Du verraten hättest, welche Staatsbürgerschaft Dein Mann hat und wohin die Reise gehen soll, findet sich hier vielleicht jemand, der präziser antworten kann. Nur mit dem Hellsehen haben wir es nicht so. Nutzt Dir auch nicht viel, denn über Einreisen entscheiden die zuständigen Behörden und nicht ein Internetblog.

:-)))

0
@bube44

also die blöden lachgesichter sind total überflüssig, wozu gibt es fragen und antworten auf reisenet,,,,,??????.typisch deutsch

0

Wenn Du auf die Internetseite der/des Botschaft/Konsulates des Reiselandes gehst und dir dort die Visabedingungen anschaust, dann wirst Du sicherlich feststellen, dass ein Reisepass mit mind. 6 Monaten Gültigkeit vorhanden sein muss, denn das Visum wird in den Pass eingetragen, gestemmpelt oder geklebt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man ohne einen Pass in ein Land ausserhalb des Schengenraums reisen kann. Selbst im Schengenraum müsste man strenggenommen mind. einen Personalausweis besitzen. Der von dir angegebene Pass B ist doch sicherlich nur die Schweizer Aufenthaltsgenehmigung?! Diese ersetzt aber weder Personalausweis noch Reisepass. Folglich muß sich dein Mann mit der/dem Botschaft/Konsulat seines eigenen Landes in Verbindung setzen, um einen Reisepass zu bekommen. Sollte dies nicht möglich sein, weil er Flüchtling aus einem Land ist, in dem er Repressalien zu erwarten hätte, soll er sich mit der Schweizer Ausländerbehörde in Verbindung setzen und abklären, ob er von denen einen "Flüchtlingsausweis" (genaue Bezeichnung nicht bekannt!) oder einen Reisepass als Staatenloser oder mit einem ähnlichen Status bekommen kann, damit er auch reisen kann.

Was möchtest Du wissen?