Mikronesien als Reiseziel?

3 Antworten

Nana. Verbreitet keine Geruechte ueber Mikronesien. Von wegen nur acht Inseln sind bewohnt. Mikronesien ist, and Ausdehnung sicher das groesste Gebiet der Welt, wobei das meiste Wasser ist. Die groesste Insel ist Babelthuap, die zu Palau gehoert. Aber zu Mikronesien gehoeren nicht nur Palau, sondern vor allem die grosse Mikronesische Foederation, die aus vier Teilstaaten besteht (Palau hat sich geweigert mitzumachen) und ca 300 bewohnte Inselchen besitzt. Dazu (Mikronesien) gehoeren noch einige Territorien. Davon in unterschiedlicher Abhaengigkeit von den USA wie z.B Guam, Saipan u.a. Auch einige Kleinstaaten wie Nauru werden zu Mikronesien gezaehlt. Die Tauchparadiese sind vor allem Palau, Yap und Truk. Wobei auf den letzteren beiden wenig Tourismus existiert. es sind fast nur Japaner, die dort die Orte besuchen, wo ihre Vorfahren bei den Schlachten in Schiffen und Flugzeugen ihr Leben verloren, und auf dem Grund der diversen Lagunen liegen. Teuer ist Mikronesien, wenn man eines der wenigen internationalen Hotels vorher bucht. Ansonsten kommt man sehr preiswert weg, wenn man sich unter die Einheimischen mischt. in den jeweiligen Hauptorten gibts gut bestueckte Supermaerkte, und auch Imbisse. Auf den ausengelegenen Inselchen ist man auf die Einheimischen angewiessen, die sich eigentlich sehr natuerlich, von der Hand in den Mund ernaehren. Und die Anreise ueber Australien ist Quatsch. Je nach Inselgruppe entweder besser von hawaii oder von Manila aus. Es gibt auch Fluege von Taipeh und Japan. Aber am guenstigsten und schnellsten sind die westlichen Inseln von Deutschland ueber Manila zu erreichen. Die Suedostlichen (wie Nauru) allerding nur von Australien oder Neuseeland aus.

Gehen tut alles, aber die mikronesischen Länder sind sehr weit von Deutschland entfernt und teuer, zudem liegen sie weit auseinander, was die Sache nicht billiger macht. Das würde ich mir also schon überlegen, ob das als Urlaubsziel Sinn macht, außer Du hast ein hochseetüchtiges Segelboot und jede Menge Zeit... - Wenn es schon unbedingt der Pazifische Ozean sein sollte, würde ich alternativ eher noch Samoa (etwas größer), Tahiti (Gauguin-Insel), Bora-Bora (kommt einem Südseeparadies sehr nahe), die Osterinseln mit ihren bekannten Statuen oder das klassische Hawwaii anpeilen.

Palau - Mikronesien ein absolutes Paradis. Nur 8 von den 400 Inseln von Mikronesien sind bewohnt. Ich war vor 3 Jahren da im Urlaub, habe damals im Palau Pacific Resort gewohnt. Wie binimurlaub richtig sagt ist das ganze nicht billig, aber top exklusiv. Nebenbei die günstigste Flugvariante ist über Manila (von da in 2.5 Std. relativ billig erreichbar).

http://www.globetrotter.ch/reiseinfos/know_how_pool/tauchgebiete/t_mikronesien

Super, danke Euch allen.

0

Was möchtest Du wissen?