Mietwagen USA Alamo übertölpelt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jetzt ist es wohl leider zu spät. Innerhalb von 24h wäre es möglich gewesen

einen Anspruch auf Kostenerstattung bei vorzeitig zurückgegebenem Mietwagen besteht wohl nicht.

http://www.touramerica.de/mietwagen/wissenswertes/c/Wissenswertes/t/JTdDMDAwMDAxMDU=/

Jetzt ist es wohl zu spät, aber grundsätzlich sich vor Ort nie zu einem Uprade überreden lassen. Wenn ihr das wollt dann bucht das schon in D. Sollte kein Wagen der Fahrzeugklasse da sein, so muss euch Alamo das Uprade kostenlos zur Verfügung stellen. Das hatte ich schon und habe bisher auch noch nie Probleme mit Alamo gehabt. Ein einfaches NO ganz am Anfang genügt.

Es tut mir leid dass es bei euch so d... gelaufen ist und wünsche euch trotzdem einen schönen Urlaub.

LG Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Akka2323 03.10.2014, 17:05

Danke! Siehe meine anderen Kommentare!

0

Verträge müssen eingehalten werden, auch in den USA !

Es sind alles keine wirklichen Gründe um ein anderes Auto verlangen zu können. Man sollte auch wissen, so freundlich die US Amis auch sind, das business knallhart ist. Wenn man also ein anderes Auto haben möchte, kein Problem auch bei Alamo, aber das kostet alles sehr viel - es wäre ein neuer Vertrag mit US Preisen, die viel höher sind als wenn man den Vertrag hier abschließen würde.

Fehler Nummer 1 : Buchung über den ADAC - kopfschüttel Es gibt bessere und kompetentere Vermittler in Deutschland.

Fehler Nummer 2: Man wird immer und überall in den USA nach sog. upgades gefragt. Die Standardantwort muss sein: No- thank you,

Bei der Rückgabe dauert es keine zwei Minuten, der clerk wird sehr freundlich sein und elektronisch alle Daten auslesen. Vorher nicht zu Tanken vergessen!!!

Und zuhause kommt dann die Rechnung vom Kreditkartenisntitut, sie wird sehr teuer sein, damit sollte man rechnen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Akka2323 03.10.2014, 17:04

Fehler Nr.1 - ich buche seitdem ich mit Billiganbietern mehrfach reingefallen bin, alte beschädigte Autos, alle möglichen Mehrkosten, immer beim ADAC. Da ist der 2. Fahrer inklusiv, das Auto ist versichert ohne Selbstbeteiligung und es gibt einen Preisnachlaß. Fehler Nr.2 - Stimmt, ich hätte no sagen müssen. Ich habe jetzt einen neuen Vertrag, es ist der ursprüngliche, das Upgrade ist völlig rausgenommen worden. Keine Mehrkosten fürs Wechseln. Und ein Auto, mit dem ich sehr zufrieden bin.

0
Reisemelly 08.10.2014, 11:50
@Akka2323

Die Konditionen von Nr. 1 haben doch 0,0 mit dem ADAC zu tun! Das hängt vom vermittelten Vertrag ab. Auch beim ADAC kann dieser ohen Zusatzfahrer, ohne oder mit geringer Versicherung u.s.w. sein. Bitte nicht Vermittler und Vermieter gleichsetzen. Das wird irgendwann einmal ins Auge gehen.

0
Akka2323 08.10.2014, 18:00
@Reisemelly

Nein, das ist beim ADAC prinzipiell mit drin. Bei allen vermittelten Verträgen. Guck mal nach.

0

Hurra! Sie haben das Upgrade problemlos ohne zu Zucken zurückgenommen. Wir haben einen schönen kleineren Wagen und 600 EUR gespart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wumbaba 02.10.2014, 09:22

Ich bin auch immer überrascht wie sehr "mit menschen einfach mal reden" oft hilft.

1
Roetli 02.10.2014, 12:59
@Wumbaba

...und daß man auch nicht 'übertölpelt' werden sollte!

0

Was möchtest Du wissen?