Meine Eltern wollen in Spanien überwintern - welche Gegend ist dafür ideal?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Situation Deiner Eltern befinden wir uns seit vielen Jahren und alle zuvor aufgeführten Ziele haben wir als Winterquartiere schon ausprobiert. Meine Erfahrungen: Die Kanarischen Inseln würden top sein, wenn es nicht das Wasserproblem gäbe.( Wassermafia,Wasser aus gr0ßen Plastikbehältern, das von Banditen aus dem Wasserhahn abgefüllt und alsa Trinkwasser verkauft wird, Bauchschmerzen, Tee und Kaffee schmecken nicht). Man muß schon aus gesundheitlichen Gründen nur Mineralwasser zum Kochen und trinken von renomierten Herstellern verwenden und damit gekocht schmeckt der Kaffee oder Tee auch nicht. Das spanische Festland, Höhe von Marbeilla war im Winter so kalt und regnerisch, das wir kalte Füße bekommen hätten, wäre in unserem Haus keine elektrische Fußbodenheizung gewesen. Die kalten Füße hat unser Vermieter bekommen, als er die Stromrechnung bekam. Auf Mallorca wohnten wir 11 Monate und mir haben die nächtlichen Wintertemperaturen( teils unter 0 Grad) nichts ausgemacht, meiner Frau war es in den Monaten Mitte Dezember bis Mitte Februar ( tagsüber 12 bis 16 Grad ) zu kalt. Deshalb verbringen wir inzwischen die Winter in Florida. Doch nachts kann es auch dort in der Zeit von Januar bis März unter 0 Grad kalt werden. Dafür verwöhnen einen aber die Sonne und die Frühlingstemperaturen am Tag.

Auch den anderen Danke für die tollen Antworten!

0

Die Kanarische Insel sind sehr gut: es ist warm, es ist nah genug, wenn man einen Flug nehmen muss, es hat günstige Steuer und doch einiges zu sehen und machen. Puerto de la Cruz würde ich auch empfehlen, es ist eine nette und lebhafte Stadt oder eben die Hauptstadt, Santa Cruz de Tenerife. Es gibt viele möblierte Ferienwohnungen, die in den Winter Monate billiger sind, schau mal hier: http://www.ferienwohnungen-spanien.de/vermietung/ferienhaus/15/Teneriffa/3/Kanarische+Inseln/Teneriffa.html; Lebensmitteln sind nicht teurer als bei uns, und das mit dem Wasser ist mir neu! Denn ich kaufe immer in große Ketten wie Alcampo und das Wasser ist gut. Außerdem kann man immer ein Filter besorgen und dann direkt aus dem Wasserhahn trinken.

Überwintern an der "warmen" Costa Calida ist ideal - die Region mit ganzjährig mildem Klima ist noch ein Geheimtipp ! Es gibt viele Naturparks und das Mar Menor mit den Gesundheitszentren wo man im warmen Meereswasser baden und entspannen kann. Hier kann man in Resorts in Wohnungen und Häusern wohnen mit Supermarkt, Restaurants, Bars, Pub, Bank sowie Hotel mit SPA und bei 24h Sicherheit kann man sich sehr sicher fühlen. Es gibt verschiedene Freizeitangebote ... Golf, Tennis, Spanischkurs, Wellness, etc. Aktuelle Angebote zum Überwintern, z.B. in einer privaten Penthouse-Wohnung mit 2 SZ auf spanien-ferienvermietung.eu Vielleicht auf bald im sonnigen Süden Spaniens !

Die perfekte Gegend, um in Spanien zu überwintern, sind die Kanarischen Inseln, die nicht umsonst als Inseln des ewigen Frühlings bezeichnet werden. Am beliebtesten - vor allem bei der nicht mehr so ganz jungen Generation - ist Teneriffa. In Puerto de la Cruz z.B. ist ein bisschen was los, es liegt zugleich nicht in den Sandstrandbetonhochburgen im Süden... -- Auf dem spanischen Festland kann es teils sehr kühl werden, auch in Madrid gibt es immer wieder Schnee, und an der Küste kann es bei kaltem Wind auch sehr ungemütlich sein.

Die Gegend um Cadiz, Marbella und Malaga verspricht ein sehr mildes Klima zu dieser Zeit. Der Vorteil ist, dass man sich auf dem Festland befindet und hier die bessere Infrastruktur als auf den spanischen Inseln nutzen kann.

Einspruch und das wollte ich gerade schreiben - Vorsicht mit der Costa de la Luz (Cádiz), lieber an die Costa del Sol oder Costa Tropical. Das Wetter/Klima ist wesentlich milder wie am Atlantik. Zwar ist es an der Costa de la Luz natürlich gegenüber Mitteleuropa warm, aber Luftfeuchtigkeit bis 90% kann das Leben unangenehm machen. Ich trage in der Region Cádiz im Winter oft einen Wintermantel bei 12-14° Aussentemperatur, den ich in Mitteleuropa über 0 Grad nicht tragen würde, gerade bei Wind (hat es oft in der Gegend) geht es durch und durch.

Auf alle Fälle darauf achten dass es Heizung hat und wie die Isolation des Hauses ist, viel Häuser haben keine Heizung und sind schlecht isoliert, und das kann auch bei milder Aussentemperatur schnell ungemütlich werden.

0

Was möchtest Du wissen?