Mein möglicher Reiseplan mit Interrail

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich denke du planst dir etwas zu viele städte ein, alleine in Wien kann man 1 woche verbringen. In Prag war ich 4 Tage (das geht evt in 2), in Rom war ich 5 Tage, in Berlin ebenfalls, Paris war ich 3 Tage,.... Man kann die Städte natürlich auch in einem Tag besichtigen aber ob du dir da einen netten Eindruck machen kannst ist fragwürdig - vor allem hast du dir ja keine kleinen Städtchen ausgesucht sondern halt wirklich bedeungsvolle europäische Städte mit viel Geschichte -

an deiner stelle würde ich evt den italienischen Teil weglassen - da der auch sehr von der Route "abweicht" und da ein im Kreis-fahren nicht möglich ist - da du von Rom wieder in den Norden rauf musst - auch wenns andere Städte sind - ist das meiner Meinung nach "Zeitverschwendung"

du darfst nicht vergessen dass die Zugfahrten auch eine gewisse Zeit in anspruch nehmen - ich hab das bei meiner ersten Interrail-reise deutlich unterschätzt. außerdem solltest du ja doch etwas zeitiger am Bahnhof sein, brauchst danach ein paar Minuten um dich am neuen Bahnhof/Stadt wieder zurecht zu finden,....

Und ich würde mir an deiner Stelle auch überlegen, wenn du die einzelnen Städte "nur" mal so sehen magst - die sinnhaftigkeit. So eine Reise ist nicht billig, und du verbringst viel zeit im Zug... ich würde die Zeit sofort nutzen die Städte zu genießen und nciht mal kucken und später wieder zu kommen... - aber gut - das ist meine Meinung... jedem das seine!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Silvester zu fahren, hat gegenüber später im nächsten Jahr den Nachteil, dass Du nur wenig Tageslicht hast. Viele Städte und manch lohnende Landschaft wirst Du nicht oder nur im Dunkeln sehen. Aber das ist Deine Entscheidung.

Zu Deinen Fragen:

  • ad 1. Ja, wahrscheinlich ist Internat das Günstigste. Das sage ich schon allein deshalb, weil ich keine Ludt hätte, alle Einzelpreise herauszusuchen. Ob das 10 in 22-Tage-Ticket oder das 15-Tage-Ticket, das etwas teurer ist, aber flexibler, da es an allen Tagen die Fahrt ermöglicht, ist Deine Entscheidung. Relativ teuer ist Deine Entscheidung von Köln nach Berlin und Dresden zu fahren und dann erst über die Grenze. In Deutschland bietet das Interrail-Ticket nur 25 % Rabatt statt Freifahrt. Über Aachen raus und dann um Deutschland herum wäre deutlich günstiger.

  • ad 2: In Budapest machst Du das Gleiche wie in Prag: Geld wechseln. Oder Du kaufst Tschenkronen und Forint schon hier. Euro werden auf der Strasse dort, wenn überhaupt, nur zu einem für Dich ungünstigen Kurs angenommen. Und Wechselgeld gibts auch nicht.

  • ad 3: Kommt nu drauf an, was für Dich das Wichtigste ist. Aus jeder Stadt eine Kaffeehausquittung und einen Buschfahrschein (oder wegen mir eine Kinokarte) sammeln, dafür reicht die Zeit. Auch noch die jeweilen Top-2-'Sehenswürdigkeiten. Für mehr nicht. Das ist Deine Entscheidung, ob es den Aufwand wert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jowasgehtab 21.11.2012, 10:46

danke,

zu meinen reisezielen: da ich bald nach wien ziehe, brauche ich dort erstmal nicht so viel sehen, ich werde da eher wohl etwas formelles machen. pisa und mailand sind wiegesagt nur zum füßevertreten auf dem weg nach zürich. berlin und dresden sind auch keine richtigen ziele sondern nur zwischenstationen, werde am ersten tag in prag sein. so wie ich es gerechnet habe, könnte ich z.b. in paris und brügge schon so 3 tage bleiben und in den anderen 1 1/2 bis 2. kann man an einem tag echt gar nichts von einer stadt sehen ? ich hätte mir das schon vorgestellt.

0

Habe ich das richtig gelesen? 14 Staedte in 22 Tagen??? Da siehst Du von den Staedten rein gar nichts, kannst Dir in allen nur ein bisschen die Fuesse vertreten, mehr nicht. Kuerze noch mal auf 7 Staedte, dann bekommst Du jeweils 'nen kleinen Eindruck!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManiH 20.11.2012, 23:03

Hi bube44, hier muss ich vorbehaltlos zustimmen!!

0
Nanuk 20.11.2012, 23:39
@ManiH

Ueber diese Interrail-Reiseprogramm gab es schon drei vorherige Fragen von jowasghetab. Ich klinke mich aus.

0
tomatenprofi 21.11.2012, 18:20
@Nanuk

Richtig. Schade um die Zeit ...

... ich schätze dem Fragesteller ist es momentan sehr langweilig und daher meint er uns hier beschäftigen zu müssen.

0

Hallo ....

Du Kônntest einiges Sparen durch das Interrailticket dafür zu benützen wozu es da ist :

REISEN IM AUSLAND-EUROPA !

Die Strecken von Köln nach Berlin und Berlin nach Dresden kannst du nicht mit dem Interrailticket !!!

Ich würde die Städte und Prag mal vergessen .

Am besten du änderst deinen Plan und reist von Köln möglichst früh mit ICE ( nicht Thalys ) nach Brüssel ( sind ja noch keine 3 Stunden ) und gleich weiter mit dem EC von 13.09 nach Basel , ankunft 19.47 . Von dort nach Zürich zum Übernachten . Zürich - Wien mit RJ ( Railjet ) in 9 Stunden . Von Wien nach Budapest am Tag darauf sind noch keine 3 Stunden . Von Budapest am Mittag 12 Uhr nach Ljubljana sinds 9 Stunden . Von Dort kannst du dann nach Venedig , Florenz , Rom , Mailand , Pisa usw. nach Nizza , Marseille , Lyon und Paris in Frankreich .

Ist nur 'n Vorschlag .... :-)

LG

Henk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?