Mamimale jährliche Aufenthaltsdauer in den USA mit B1/2 Visum plus ESTA

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Frage kann ich dir ganz problemlos aus eigener Erfahrung beantworten: Sie werden keine Probleme bekommen und können einreisen!

Du verwechselst da nämlich etwas gewaltig. Die im Visum limitierte Verweildauer von sechs Monaten gilt nicht pro Jahr, sondern pro Aufenthalt. Wenn man sechs Monate im Land ist und danach ausreist, kann man einige Tage später wieder einreisen und erneut sechs Monate bleiben. Gleiches gilt für das VisaWaiverProgram (ESTA). Nach der 90tägigen maximalen Aufenthaltsdauer muss man ausreisen. Im Anschluss kann man erneut für 90 Tage einreisen (mit einigen Tagen Pause aber zwischendurch). So sind die rechtlichen Bestimmungen. Denen wird kein Einreisebeamter des DHS widersprechen, solange sie nicht irgendwie negativ aufgefallen sind oder Straftaten in den USA begangen haben. Zusammenfassung: Die maximale Aufenthaltsdauer (egal ob mit oder ohne Visum) gilt grundsätzlich pro Einreise, nicht pro Jahr!

Herzlichen Dank für Deine beruhigende Antwort. Zwischenzeitlich habe ich aber eine Information vom Konsulat erhalten, wonach bei einer längeren Verweildauer von 180 Tagen pro Jahr eine weltweit umfassende Steuererklärung in den USA abgegeben werden muss. Von dieser Seite her gesehen, dürften meine Freunde doch noch Probleme bekommen.

0
@RKlein

Hallo, meine Freunde sind inzwischen problemlos in die USA eingereist und dürfen jetzt wieder sechs Monate im Lande bleiben. Was bei der Ausreise hinsichtlich der erforderlichen weltweiten Steuererklärung passieren wird, hängt davon ab, ob das die Beamten in der Zwischenzeit in ihren Computersystemen festgestellt haben.

0
@RKlein

Das mit der Steuererklärung stimmt. Aber eigentlich gilt dies nur für Inhaber einer Greencard (Permanent Resident Card / Alien Card) mit einer festen US-Adresse und einer Sozialversicherungsnummer (SSN). Frag nochmal genau nach, ob du das wirklich richtig verstanden hast.

0

Hmmm, die Frage wird niemand hier abschliessend beantworten können. Und zwar aus dem einfachen Grund, dass allein der Grenzbeamte der Einwanderungsbehörde über Einreise ja/nein, und wenn ja, wie lange entscheidet.

Ein Visum oder die ESTA-Registrierung geben keinen Anspruch auf Einreise, sie berechtigen letztlich zu nicht mehr, als dass die Einwanderungsbehörde sich das Gesuch auf Einreise überhaupt anhört.

Die USA möchten verhindern, dass sie sich irgendwelche Kuckuckseier einfangen, illegal Arbeitende etwa, oder Leute, die der Wohlfahrt anheimfallen oder dauerhafte illegale Einwanderer.

Je glaubwürdiger Deine Freunde darlegen können, dass ihr Aufenthalt vorübergehend ist, dass sie weiterhin einen festen Wohnsitz ausserhalb der USA haben, dass sie über genügend Geld für den Aufenthalt verfügen, dass sie nicht viele kleine Kopftuchmädchen zeugen^^, usw., desto grösser ihre Chancen auf wohlwollende Entscheidung. Denn: Wie lange und wie oft hintereinander die Einreise genehmigt wird, ist nicht limitiert. Ein bereits abgelaufener Aufenthalt in den USA ist unerheblich. Entscheiden tut der Beamte der Einwanderungsbehörde.

Ich hatte Dir in einem anderen Zusammenhang die FAQ der US-Botschaft verlinkt (http://german.germany.usembassy.gov/visa/niv/faq/). Da schreiben sie:

Q: Wie lange kann ich in den Vereinigten Staaten bleiben?

A: Die Gültigkeitsdauer eines Visums bezieht sich nur auf die Zeitspanne, während der der Visumsinhaber in die Vereinigten Staaten reisen und an der Grenze um Einreise ansuchen kann. Sie bestimmt nicht die Aufenthaltsdauer. Dies ist eine Angelegenheit, die von den Einwanderungsbehörden der USA an der Grenze entschieden wird. Wenn Sie, während Sie sich in den Vereinigten Staaten aufhalten, feststellen, dass Sie länger bleiben müssen als die ursprünglich bewilligte Zeitspanne, müssen Sie das nächstgelegene Büro des U.S. Citizenship and Immigration Services (USCIS) kontaktieren und um eine Verlängerung Ihres Aufenthalts ansuchen. Ausschließlich USCIS ist für diese Angelegenheiten zuständig. Es ist nicht möglich, Ihren Aufenthalt zu verlängern, wenn Sie im Rahmen des Visa Waiver Program visafrei eingereist sind.

Für die mir bei meiner mich selbst betreffenden Frage übermittelten Antwort und der oben nochmals genannten Webseite möchte ich mich nochmals herzlich bedanken. Da die dort aufgeführten verschiedenen Antworten nicht die meine Freunde betreffende Problematik behandelte, habe ich mich mit Mail an die Botschaft gewandet und erhielt die Nachricht, dass meine Freunde bis zur Ausreise im April 2011 eine sogenannte weltweite Einkommensteuer-Erklärum abgeben müßten, weil ihre Aufenthaltsdauer im Jahr 2010 bis zum Ende des Jahres über 180 Tage betragen würde.

0

ich habe mir vor kurzem ein B1 visum besorgt.Auf dem Konsulat hat der Beamte eindeutig gesagt,dass 6 Monate die gesamtzeit fuer ein Jahr bedeuten und nicht bei neueinreise wieder ausgeschoepft werden koennen.Das gleiche gilt für ESTA:hier sind es 90 Tage.

Was möchtest Du wissen?