Malarone Filmtabletten

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du gibst bei den Themen "Malaysia" an. Wenn damit Westmalaysia gemeint ist, brauchst du aber ganz sicher keine selbst mitgebrachten Malarone Tabletten. Bei Malariaverdacht musst du ohnehin zum Arzt und der wird dir dann auch die richtigen Medikamnte geben. Es gibt absolut keinen Grund, eigene Malariamedikamente mit nach Malaysia zu nehmen. Das Geld kannst du dir nun wirklich sparen oder in die Muelltonne werfen.

Anders koennte es aussehen, wenn du mehrtaegige Dschungeltripps auf Borneo unternehmen willst. Also in Gebiete, in denen du nicht innerhalb von 2 bis 3 Tagen einen Arzt erreichen kannst. Hast du derartige Extremtouren aber nicht vor, ist die Mitnahme von Malariamedikamenten nach Malaysia voellig unsinnig und u.U. sogar gefaehrlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
01.02.2015, 17:50

Genau so ist es - die unkontrollierte 'Prophylaxe' gegen Malaria hat weltweit schon ziemlich viel Resistenzen gegen diese Krankheit verursacht. Mein Tropenarzt verschreibt mir Malarone nur als Standby-Medikament für den absoluten Notfall - "wenn kein Arzt oder ähnliches zu erreichen ist oder der schlimmer aussieht, als die Krankheit werden könnte" :-)!

In den meisten Ländern ist man mit der örtlichen Versorgung im Falle des Falles sowieso besser bedient, da die Ärzte/Kliniken dort wissen, welche Resistenzen bei den Mückenpopulationen bestehen.

4
Kommentar von ManiH
02.02.2015, 01:42

Ich stimme der Meinung zu bzw unterstütze die Einschätzung von Cavemann (ebenso Roetli) voll und ganz.

0

Ein gesuchter Link verhindert nicht, daß dieses Medikament verschreibungspflichtig ist, Du also eine Beratung bei einem entsprechenden Arzt (die im Rahmen aller Krankenversicherungen übernommen wird!) und ein entsprechendes Rezept brauchst! Dieser Arzt kann Dir auch Generika verschreiben, wenn er sie in Deinem Fall (Alter, Reiseziel, Vorerkrankungen etc.) vertreten kann! Generika sind jedoch keine 1:1-Medikamente, sie enthalten nur gleiche Wirkstoffe - genaue Zusammensetzung bzw. Füllstoffe etc. können durchaus variieren!

Unbedingt davon abzuraten ist, Malarone irgendwo im Internet einfach so zu kaufen! Es tummeln sich eine ganze Reihe von Medikameten-Fälschungen dort, die im Ernstfall nicht einmal das Porto wert sind (aber eine mögliche Behandlung schwierig wenn nicht gar unmöglich machen)! Malarone ist, wie alle Malaria-Medikamente, kein Lutschbonbon, sondern ein gewaltiger Hammer, der tief in den Körper eingreift (vor allem in Wechselwirkung mit manch anderen Medikamenten) - es hat seinen guten Grund, daß es verschreibungspflichtig ist!

Bei einer Reise, die vemutlich einige tausend Euro kostet, ist eine Ersparnis beim Malaria-Mittel eher zu vernachlässigen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blnsteglitz
01.02.2015, 15:57

eine serioese Versandapotheke gibt das Medikament (ob Generikum oder nicht) auf keinen Fall ohne Rp ab.

4

Für Westmalaysia braucht man keine Malariaprophylaxe und demnach auch kein Malarone. Ich war schon mehrmals längere Zeit da und hatte nie Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also, mir hat die er reisearzt verschrieben, nachdem ich mich in düsseldorf in der tropenklinik hatte beraten lassen, welche art von impfungen, vorsorgen und reisearzneien ich für meine tour köln-singapur, also speziell für südostasien, benötige. unter den vom reisearzt verordneten medikamenten war dann eben auch die malariaprophylaxe malarone.

alle konsulttionen und arzneikosten im wert von mehreren hundert euros wurden mir von der krankenkasse (techniker krankenkasse) anstandslos ersetzt, natürlich mit der üblichen geringen selbstbeteiligung. allerdings hatte ich vorher mit der tkk darüber rücksprache gehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caveman
02.02.2015, 00:18

Malarone fuer Singapur ???

Da waere es ja fast sinnvoller, im Reisegepaeck nach New York einen Rollstuhl mitzufuehren, weil man ja einen Unfall haben und sich ein Bein brechen koennte.

3

Was möchtest Du wissen?