Malariaprohylaxe in Tansania um den Kilimandscharo

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r GKramer,

bitte benutze doch das Beschreibungsfeld um deutlich zu machen, welche Informationen du haben möchtest. So kann die Community nur raten, um was es dir geht. Wenn du mehr Infos in das Beschreibungsfeld schreibst, bekommst du auch hilfreiche Antworten. Auf eine gut ausformulierte Frage hat man auch mehr Lust zu antworten als auf reine Stichwörter.

Herzliche Grüsse

Lena vom reisefrage.net-Support

2 Antworten

Ich bin auch öfters in Tansania unterwegs und nehme Malarone immer als Standby-Mittel mit. Das ist für mich absolut ausreichend. Ganz wichtig sind auch helle, langärmelig Kleidung, lange Hosen, Socken etc. Nehmt auf alle Fälle NOBITE zum Eincremen und Kleidung einsprühen mit. Oder auch Care Plus Anti-Insect Deet Spray 40 %. Das schützt euch auf alle Fälle vor den Plagegeistern. Ich häng euch auch noch den Link vom Centrum für Reisemedizin an. Da könnt ihr euch über Vorbeugung, Impfschutz, Reiseapotheke, etc. informieren. Auch wäre es vielleicht ratsam, einen Reisemediziner aufzusuchen. http://crm.de

Für Tansania gilt:

Risiko: Hohes Risiko ganzjährig und im ganzen Land unterhalb 1800m, einschl. der Städte. Geringeres Risiko in Höhenlagen über 1800m.

Vorbeugung: - Vorbeugung mit Medikamenten* dringend zu empfehlen! - zusätzlich Schutz vor Moskitostichen durch lange helle Kleidung, Repellentien, mückenfreie Schlafräume.

Die Wahl des Malariamedikaments ebenso wie evt. Abweichungen von den Empfehlungen müssen im Rahmen einer individuellen ärztlichen Beratung getroffen werden. Daher ist vor einer Reise in ein Malariagebiet unbedingt eine ärztliche Beratung zu empfehlen

Weitere wichtige Infos über andere ggf. notwendige Impfungen findest du hier:

http://www.tropenmedizin.de/info/tanzania.htm

LG vom Polarfuchs

Was möchtest Du wissen?