Mal aus Chile raus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bolivien!!! Seit ihr denn schon in Südamerika gereist? Dann sollte man sich auf groß Armut einstellen und nicht nur in geführten Touren in Luxushotels abhängen, denn das ist sehr leicht zu haben in Bolivien. Es ist ein Land voller Gegensätze. Atacama und so ist schon nett aber unglaublich Touristisch! Das ist mehr Abzocke als sonst etwas...

Ich würde die Salar de Uyuni in Bolivien entdecken oder nach Südperu, wo es viele Sehenswürdigkeiten gibt: macu Pichu, nazcar, Cusco, Puno....

Ich war mal in Kolumbien und war begeistert, es gibt da tolle Natur zu sehen, man muss sich nur an die Regeln halten, aber das ist in Südamerika fast überall so. Erkundige Dich vorher nach Reisemöglichkeiten in der Gruppe.

Hallo,

wie ich eben schon geschrieben habe, wäre Bolivien von Nordchile aus eine sinnvolle Alternative. Da gäbe es die Tour von San Pedro de Atacama aus zum Salar de Uyuni sowie zur Laguna Colorada und Laguna Verde. Ist eine Ochsentour, aber schön.

Du könntest natürlich auch von Arica über Tacna nach Arequipa fahren, dort etwas bleiben (z.B. auch wegen des Colca Cañon in der Umgebung, um dann über das Titicacaseegebiet nach Bolivhen zu fahren. Dort Copacabana, die Cordillera Real und Tihuanaco, danach zurück nach Chile.

Wie in der anderen Antwort gesagt, Ecuador ist weiter weg, als man denkt, vielleicht ein Stopp auf der Rückreise.

LG

Was möchtest Du wissen?