Los Angeles oder San Diego für einen Sprachaufenthalt?

2 Antworten

Ich würde nach San Diego gehen - superschöne, aber nicht zu große Stadt mit einem abwechslungsreichen Freizeitangebot und, eher selten in Kalifornien, einem tollen öffentlichen Nahverkehr!

Die Attraktionen in L.A. könntest Du Dir an einigen Wochenenden anschauen. Von San Diego fährt der 'Coaster' mehrmals täglich günstig nach L.A. Union Station. Von dort entweder mit dem Bus nach Hollywood, Beverly Hills, zu den Universal Studios, nach Santa Monica etc. oder mit dem Mietauto weiter (in Union Station haben einige Autovermieter ihre Büros). Aber wahrscheinlich bieten die Sprachschulen in San Diego solche Ausflüge sowieso in Gruppe an...

Schließe mich bezüglich San Diego vollinhaltlich an... Zur Qualität der Schulen kann ich leider nichts beitragen.... Lustig von the way: Gerade in Lausanne eine Gruppe netter junger Leute aus SD getroffen.. Waren alle gut drauf ;)) Wenn sich eine Gastfamile machen lässt, zöge ich dieses vor. Allerdings nur, wenn die mehr als nur ein Zimmer bieten. Sonst Campus.

0

Ich kenne mich mit sprachreisen und san Diego nicht aus.

ich war bisher nur in LA. Ich denke viele haben durch Filme und Serien eine traum Vorstellung von LA. Mir gefällt LA sehr, aber ich könnte mir nicht vorstellen mehr als zwei Wochen dort zu verbringen. Wenn man kein Auto hat, dauert es mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr lange, da die noch nicht so gut ausgebaut sind.

die Sehenswürdigkeiten hat man schnell durch. Beverly Hills ist auch nur ein normales Wohngebiet, da sieht man nicht wirklich was.

Was möchtest Du wissen?