Lohnt sich Geldwechseln - irgendwo und aus irgendeinem Grund?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann das pauschal ja nicht allgemein sagen. Im Normalfall ist es in der Tat so, dass Abhebung mit der Kreditkarte am günstigsten bzw. kostenlos ist. Doch zum einen hat nicht jeder eine Kreditkarte, zum anderen ist es nicht bei allen kostenlos. Und andere wissen davon nichts. Bestes Beispiel ist meine Mutter. Sie hat eine Kreditkarte von Bank xy. Sie war im März mit uns in den USA und hat vorher schön US-Dollar getauscht zu einem Horror-Kurs. Vor Ort hatte sie dann nicht genug und ich sollte ihr was leihen, da "Gelb abheben ja so teuer ist". Ich habe sie dann erstmal aufgeklärt, dass sie mit ihrer Karte kostenlos abheben kann zu einem wesentlich besseren Kurs (nachdem ich im Internet alles geprüft habe). Das dazu... :-) In den Wechselstuben findet man also nur einen ganz kleinen Bruchteil der Urlauber.

Doch, das ist so (wenn Du eine Bank hast, die keine Gebühren für Bar-Abhebungen im Ausland verlangt!).

Die Touristen, die Du beim Geldwechseln beobachtest, sind ja nur ein Bruchteil von denen, die unterwegs sind und habe vielleicht ganz andere Gründe, als die 'günstigste Möglichkeit' - manchmal reist man ja von einem fremden Land ins nächste und hat montäre leftovers! Die will man dann ja nicht eweig mit sich rumtragen, sondern wechselt sie eben in die nächste Währung um!

Besonders gut sind die dran, die vielleicht vor 2 Jahren schon größere Mengen an Dollars gebunkert haben - da hätte man jetzt einen schönen wechselkurs-Vorteil!

Was möchtest Du wissen?