Lohnt sich eine Reise nach Santiago de Compostela auch als Nicht-Pilgerer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo , Compostela ist kulinarisch interesant (SantiagoTorte und alles was aus dem Meer kommt). Bummel in der Stadt ( alte Markthalle) und die Lebensweise der Menschen anzusehen gefält mir auch,die Spanier gehen sehr spät zum Abend essen und darum ist die Stadt bis in die Nacht lebendig .Wenn man dann noch alle Sehenswürdigkeiten durch machen will dann vergehen die Tage wie im Flug. Wenn man dann noch Zeit hat dann fährt man nach nach La Coruna zum Herkulesturm und der alten Straßenbahn.

Die Kathedrale hat auch kunsthistorische Bedeutung und ist daher nicht nur für Pilger interessant. Die Altstadt von Santiago ist recht hübsch. Wenn du von Santiago etwa 80 Kilometer nach Westen fährst, kommst du in Fisterra an den Punkt, der Jahrhunderte lang als westlichster Punkt der Welt galt. Ich finde, die Vorstellung, dass man "nur" noch durch das Meer von Amerika getrennt ist, hat schon immer etwas Faszinierendes.

Dank den Pilgern sind sind verschiedenste interessante Bauten entstanden, wie zum Beispiel das ehemalige Spital, wo nun der Parador drin ist. In der Kathedrale selber findet man so manche Details, welche auch einen nicht religiösen Mensch beeindrucken werden. Santiago ist sicher eine Reise wert!

Was möchtest Du wissen?