Lohnt sich eine Klongfahrt in Bangkok?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo !

Eine Klongfahrt auf den schwimmenden Märkten gehört schon dazu . Nur würde ich den teueren Ausflug nach Damnoen Saduak Floating Markt nie wieder machen . Nicht nur sehr früh los sondern auch total überlaufen .

Beim letzten Besuch in Bangkok bin ich die 20 KIlometer mit dem Taxi ( zu dritt ) zum kleinen Taling Chan Floating Market gefahren . . Sehrr nett und übersichtlich und mehr Thailänder dort als Touristen . Bus geht auch , die Nr. 79 ab Central World Plaza .

Am schönsten fand ich den Amphawa Floating Market , den ich unterwegs nach Hua-Hin besucht habe . Nur Freitag- , Samstag- und Sonntagmittag . Minibusse fahren aber auch hin ab Bangkok , Victory Monument - Minibus-Bahnhof bei Siam International Building , etwa 2 Stunden bis Amphawa ( richtung Ratchaburi ) . Um 10 orer 11 Uhr losfahren reicht noch .

http://www.amphawafloatingmarket.com/

LG

Henk

http://www.youtube.com/watch?v=YnVBLp9Y6cI

Eine Möglichkeit in Bangkok - allerdings ohne Markt drumrum - ist noch eine Fahrt mit dem Klongboot z.B. vom Golden Mount zum Jim Thompson House und den ganzen Einkaufszentren. Ist ein normales Linienboot aber trotzdem abenteuerlich.

Wenn Märkte, dann würde ich auch Amphawa am Wochenende empfehlen. Da ist man zwar am Land unterwegs, aber die Athmosphäre ist einmalig. Wenn Damnoen Saduak, dann unbedingt ein Ruderboot nehmen und kein Motorboot.

Ja, unbedingt. Ich habe Bilder auf www.picasaweb.google.com/Tropentier.
Aergere dich nicht über die Touristen - du bist ja auch einer. Davon merkt man nichts, sofern man sich an einer Destination selber orientiert. Doof wird es erst, wenn man wie ein Schaf einer Touristengruppe nachwatschelt und sein Hirn ausschaltet.

Hallo, kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Gehört einfach zu Bangkok dazu und hat auch, finde ich, eine entspannende Wirkung im Großstadttreiben. Also unbedingt machen. Gruß HeMa

Was möchtest Du wissen?