Lohnt sich ein Tagesausflug von München nach Regensburg?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du so fragst, dann ist Regensburg definitiv einen längeren Aufenthalt wert!!!

Aber: Der Weg von München nach Regensburg ist nicht weit, je nach Ausgangspunkt ist man in gut einer Stunde da, und es spricht somit nichts gegen einen Tagesausflug. Die Altstadt ist überschaubar, so dass man auch in wenigen Stunden das Zentrum zu Fuß erkunden und einen Eindruck gewinnen kann. Wenn euch die Stadt gefällt, wovon ich mal ganz stark ausgehe, dann steht einem späteren, etwas längeren Aufenthalt auch nichts im Wege! Deshalb mein ganz klarer Tipp: Hinfahren!

Wenn du oben bei der Suche das Stichwort "Regensburg" eingibst, findest du auch bereits unzählige Fragen und Antworten zu dieser wunderschönen Stadt.

Ich kann Dir definitiv zu einem Besuch Regensburgs raten. Die Altstadt ist nicht umsonst Weltkulturerbe geworden. Ein Tag ist sehr wenig, vor allem, wenn man sich nicht auskennt.

Vergiss am besten gleich, einen kostenlosen Parkplatz zu finden, den gibt es nicht. Die Suche wäre ziemliche Zeitverschwendung.

Preislich käme es Dich ohnehin am günstigsten, wenn Du von M mit der Bahn (Bayernticket) anreisen würdest. Der Bahnhof in R ist direkt am Eingang zur Altstadt und gegenüber von Schloss Emmeram. Der Zug fährt nicht länger, als Du mit dem Wagen brauchen würdest und über Benzinpreise muss ich wohl nichts sagen.

Falls Du den Plan umsetzt und Süsses magst: Cafe Prinzess am Kohlenmarkt ist eine gute Anlaufstelle für tagesfrische Pralinen. Nicht billig, aber mmmmh!

Das kommt nu drauf an, wann Du beginnst Dich in München zu langweilen. Ist ja nu nicht so, dass München so wenig bietet, dass man gleich wieder flüchten müsste. Zumal es selbst für den Fluchtmodus in alle Himmelsrichtungen Alternativen gibt: In der Zeit, die Du bis Regensburg brauchst, kannst Du auch am Chiem-, Starnberger oder an einem der anderen schönen Seen, halb auf der Zugspitze, in Salzburg oder im Biergarten von Kloster Andechs sein.

Ich plädiere dafür, sich für Regensburg etwas mehr Zeit zu nehmen und separat zu bereisen.

Was möchtest Du wissen?