Lohnt sich ein Besuch in Nevada und weshalb?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nevada ist ganz besonders einen Besuch wert. In diesem Staat liegen die Städte RENO oder LAS VEGAS. Über letztere brauche ich ja wohl keine worte zu verlieren. L.V. muss man einfach gesehen/erlebt haben - egal ob man gerne zockt oder nicht. aber vorallem muss man wissen, dass einige Staaten in den U.S. sehr konservativ sind, Nevada aber GANZ SICHER NICHT dazu gehört. Es ist einer der liberalsten Staaten - vielleicht noch liberaler als New Mexico oder UTAH. Das merkt man auch, wenn man herumreist. Da wird man nicht gleich kritisch als Asozialer abgestempelt, bloss weil man sich auf der Strasse unerhörterweise eine Zigarette anzündet (wie zB. im Hach so tollen & Coolen Kalifornien...). Es gibt viele liberale, man könnte sagen fast autonome Kommunen und Gemeinden, dann natürlich all die Indianer-reservate. Ich weiss nicht, auf was du deinen Focus richtest, aber man kann herrlich fischen, wandern, biken & rumcruisen, als Ausgleich zu der Glitzerwelt von Las Vegas.... Gruss R

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Gerade bei einem längeren USA Aufenthalt gehört für mich Nevada zur Abrundung dazu. Reno ist nett, wenngleich sicher kein unbedingtes "MUSS". Auf die Liberalität, mit der in den besseren Zeiten Kaliforniens vergleichbar, wurde schon verwiesen. Aber die so anziehende wie abstoßende Glitzerwelt von Las Vegas mitten in der Wüste hat schon was. Es müssen ja nicht viele Tage sein. Auch das alte Fort und die im Museum gut dargestellte Geschichte ist interessant. Als (eher) Naturmensch finde ich den Great Basin NP mit seiner uralten Vegetation einen Besuch wert. Da es sich dort zudem um eine relativ dunkle Ecke jenseits des (Lichter-)Smogs unserer Zivilisation handelt, hat man es mit einem nächtlichen Sternenhimmel zu tun, wie man ihn anderswo selten findet. Eine klare Nacht dort ist nicht nur für Romantiker unvergesslich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?