Lohnt sich ein Besuch des Memento-Park in Budapest, wenn man zum ersten Mal in der Stadt ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kommt ganz darauf an, wieviel Tage dir in Budapest ohne An-und Abreise zur Verfügung stehen. Ich empfehle dir einen schmalen Reiseführer von Polyglott, Merian, ADAC oder ausführlicher von duMont für die Jacke oder Handtasche zur vorab Information. Suche dir heraus was euch anspricht und interessiert, dass könnt ihr dann individuell selbst unternehmen.

Oder aber ihr macht eine Stadtrundfahrt und seht euch dann nochmal an, was euch persönlich interessiert. Es gibt soviel zusehen und zu bestaunen. Nicht fehlen sollte auch ein Besuch der Markthallen, hier findet man nicht nur Lebensmittel sondern auch Außergewöhnlich schöne Handarbeiten, Weisswaesche, Touristenandenken und nicht nur Kitsch.

Ebenfalls solltet ihr wenigstens eins der schönen alten, gemütlichen Kaffeehäuser besuchen, gehört unbedingt zum "Sogenannten Pflichtprogramm" aber vielmehr zur Entspannung und zum Aufwärmen nach dem Besichtigen, den in Budapest kann es gerade im Winter bitterkalt sein.

http://www.my-entdecker.de/europa/ungarn/budapest?erid=1358943545578458002&gclid=CLvgrZq7_rQCFc2R3godPwQANw&zanpid=1729138506011702275

Apropos Pflichtprogramm davon halten wir persönlich nicht so arg viel, jeder sollte frei für sich entscheiden, was ihn interessiert und ihm gefällt und wenn dann noch Zeit ist, dann kann man noch das ein oder andere zusätzlich ansehen.

Auch wenn ich mich nun hier oute und vielleicht als Geschichtsmuffel angesehen werde, uns hat dieser Park nicht viel gebracht, es sind halt Denkmäler aus vergangenen Zeiten, die hier aufgestellt und nicht zertrümmert wurden.

Ich persönlich fand den Park sehr interessant. Ob du es schaffst ihn zu besuchen, hängt von deinen Prioritäten ab. Am ersten Tag in BUD kannst du eine Stadtrundfahrt mit dem Bus machen und danach extra in den Park gehen. Da hast du immernoch 2 Tage übrig für die Stadt...

Wenn ich alles in einem halben Tag gesehen habe........ da hast du Recht - danke für den Tipp!

0

Schau, ob es im Reise-know-how-Verlag ein Buch über Budapest gibt. Dann bist du bestens orientiert.
Dieser Verlag hat hervorragende Bücher für Touristen, die selbständig sein wollen.
(Ich lese vor jeder meiner vielen Reisen das entsprechende Buch dieser Buch-Reihe. Ich bin froh, dass es sie gibt).

Es gibt eine Neuauflage von Januar 2013.

3

Hallo matschko, im Memento-Park wurden alle Kommunistische statuen die in Budapest herumstanten aufgestellt (Statuenfriedhof), die Statuen errinern an die Kommunistische zeit Budapest und den kalten krieg. Interessant Ja aber weiss nicht ob Ihr interesse für sowas habt immerhin ist das Geschicht aber ohne Beschildung wo die Früher standen. Ansonsten würd ich sag sehenswert. Viel spass in Budapest.

Wenn ihr Interesse an der Kultur und Geschichte Budapests habt, ist der Park auf jeden Fall Pflichtprogramm. Er ist sehr interesssant und sehenswert.

Ich finde den Memento Park auch sehr interessant. Wenn man sich für die Geschichte des Landes interessiert, dann ist der Park Pflichtprogramm.

Was möchtest Du wissen?