Lohnt sich die Anmietung eines Mietwagens auf der Insel Sal auf den Kapverden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sal ist eine reine reine Bade-, Sonn- und Surf-Insel. Und alle, die dieses nutzen wollen, landen im ehemaligen Fischerdorf Santa Maria an der Südspitze der Insel. Die Insel ist flach und sandig mit ein paar Vulkanstümpfen, die als Silhouette interessant sind, aber kaum zum Erklimmen, max. 400 m hoch.

Wieviele und welche Asphaltstraßen gibt es auf Sal? 3 (drei)! Von der "Hauptstadt" der Insel, Espargos, mit Flughafen: nach Santa Maria im Süden 18 km, zum Hafen (Häflein) Palmeira im Westen 5 km, zum fast ebenerdigen "Salzvulkan" bei Pedra Lume im Osten 6 km. Alles andere sind steinige und/oder staubige Pisten, für den Pessimisten eine Katastrophe, für den Optimisten ein Abenteuer, für mich, den Santo-Antao-Fan, Normalität.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es denn auf Sal? Was "würdig" ist, entscheidet natürlich der Betrachter. Buracona, ein Naturmeereswasserbecken, mit dem Olho Azul (blaues Auge) im Nordwesten. Ich gehe diesen Weg gerne von Espargos aus zu Fuß. Pedra Lume mit der Salzgewinnung in einem Vulkankrater in Meereshöhe. Der verträumte Hafenort Palmeira. Die ehemaligen Salinen bei Santa Maria.

Kürzlich habe ich hier ein paar Fotos von der Insel veröffentlicht: http://www.reisefrage.net/frage/muss-man-fuer-eine-individualreise-auf-die-kapverden-das-visum-im-voraus-beantragen

An dieser Stelle füge ich nur eins hinzu. Genießt die Sonne, aber vermeidet einen Sonnenbrand!

CV Sal, Pedra Lume - (Urlaub, Sehenswürdigkeiten, Insel)

Nachtrag, Fazit:

Ich meine, ein Mietwagen lohnt sich nicht. Zwar gibt es diese auch in Santa Maria und Espargos, aber kaum oder gar nicht teurer ist es, ein Auto mit (ortskundigem!) Fahrer zu mieten für einen Tages- oder Halbtagesausflug. Hierbei entfallen die Mietformalitäten!

0

Auf Sal kannst Du mal eine Ausflug zu den Salinen von PedraLume machen und zum Blauen Auge. Das kannst Du aber auch mit einem Taxi erledigen. Von St.Maria nach Espargos kannst Du auch für 100-150 Escudos mit einem collectivo (= Sammeltaxi) fahren.

Genrell sagen wir immer, auf Santiago lohnt es sich, für eine Woche einen Mietwagen zu chartern. Darum haben wir auch eine 7-tägige Rundreise für Selbstfahrer entwickelt.

Auf den "Wanderinseln" wie St. Antao, Fogo, Santiago, Sao Nicolau hast Du in Mormalfall keine Rundwanderungen, sodaß immer TAxi oder Collectivo angesagt ist. Für Wanderer macht es mehr Sinn, mit einem Collectivo zum Ausgangspunkt der WAnderung zu fahren und den Endpunkt so zu legen,dass Du wieder einen Collectivo erwischt. Oder halt dorthin ein TAxi bestelltst

Geraldo. Esplanda Silibell, Calheta de S. Miguel, Insel Santiago

Was möchtest Du wissen?