Lohnt sich das Sisi-Museum in Wien?

3 Antworten

Ja, ich fand es sehr schön dort. Und das Schloss ist natürlich auch super. Im Sommer noch etwas schöner, wegen dem Garten und so. Aber auch im Winter finde ich die Atmosphäre super. Ich steh aber auch auf Sisi und den ganzen "alten Kram" :) und interessiere mich, wie es dort damals ausgesehen hat und die ganzen alten Räumlichkeiten etc. Wenn dich das auch interessiert würde ich auf jeden Fall dort vorbeischauen. Viel Vergnügen!

Nach 2 x pro möchte ich nun doch ein contra setzen. Bei einem kurzen Aufenthalt ist die Zeit eigentlich für das Sisi-Museum zu schade, da es sooo viele bessere und wichtigere Museen in Wien gibt, wie z.B. die Albertina, das obere Belvedere, das Kunsthistorische Museum oder das Museumsquartier. Sicher wirst Du auch nach Schönbrunn wollen, und dort kannst Du auch auf Sisis und Maria Theresias Spuren wandeln.

Mir hat es auch richtig gut gefallen! Kann ich dir nur empfehlen. Und als ich da war, gehörte es noch zu den preiswertesten unter den k.u.k-Museen. Die anderen waren noch viel teurer.

Es hat sich aber auch wirklich gelohnt! Am bedrückendsten fand ich es, dass sie das Kleid ausstellten, in dem Sisi erstochen wurde.

Interessant war zu lernen, dass sie ne ziemlich moderne Frau war: Ihre Sportgeräte waren dort ausgestellt. Sie war glaub ich die erste, die ein richtiges Badezimmer hatte am Hof und damit Hygiene groß geschrieben hatte.

Auch sehr aufschlussreich waren ihre Essgewohnheiten: einerseits sehr sehr gesund, zum Hungern neigend, und dann liebte sie doch wieder Süßigkeiten! Sie ließ sich immer welche bringen. Ich glaube, Demel gehörte mit zu ihren bevorzugten Lieferanten.

Naja, auf jeden Fall gibt das Museum ein umfassendes Bild von Sisi. Ist das Geld wert!

Was möchtest Du wissen?