Lohnt sich Brasiliens Hauptstadt Brasilia?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Brasilia ist eine Reisbrettstadt und wurde in den 60igern entworfen und ist aus dem Nichts entstanden. Wahrscheinlich ist es Geschmacksache, aber mir gefallen solche Städte nicht. Wenn man aber schon mal dort ist, sollte man auf den Fernsehturm fahren um einen Überblick über die Stadt zu bekommen. Alles ist sehr "Monumental". Immerhin gehört Brasília aber wegen seiner Architektur seit 1987 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

http://www.youtube.com/watch?v=hKgjUqPIW_E&eurl=http%3A%2F%2Fwww.brasilienportal.ch%2Findex.cfm%3Fnav%3D12%2C3%2C15%2C32%2C267&feature=player_embedded

Die ganze Stadt ist eine einzige Sehenswürdigkeit. Architektonisch einzigartig auf der Erde. Eine futuristische Konzeptstadt. Du solltest ihr unbedingt einen Besuch abstatten. Aber schön kann man die Stadt nicht nennen. Alles aus Beton. Ich würde sagen sie ist beeindruckend. Schau sie dir an solange sie noch steht, denn an manchen Stellen wird der Beton schon spröde. Ich empfehle die Aussicht vom Fernsehturm.

Brasilia ist die einzige Hauptstadt der Erde, die erst im 20. Jahrhundert erbaut wurde. Wie oben schon zu lesen ist, wurde die Stadt auf dem Reisbrett entworfen udn zwar von dem preisgekrönten Architekten Oscar Niemeyer (der übrigens 102 Jahre alt wird!).

Alle öffentlichen Gebäude in Brasilia wurden nach seinen Entwürfen gebaut. Der Kern von Brasilia ist damit eigentlich ein einziges Museum der Architektur.

Für jeden, der auch die klassische Moderne schätzt oder interessant findet, ein "must see". Völlig zu Recht Weltkulturerbe!

Was möchtest Du wissen?