Lohnt es, nach Slowenien ans Meer zu fahren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zum einen gibt es die Badeorte Ankaran und Izola, die liegen aber in der Bucht von Koper, dem slowenischen Industriehafen. In Frage kommt deshalb als erstes Portoroz/Piran, die eine Bucht südlicher liegen. In Portoroz gibt es alles, was das Badeherz begehrt (Strand, Cafes, Quartiere in verschiedenen Preisklassen), im schmucken, alten Piran lässt es sich abends prächtig durch das Städtchen schlendern (ist aber nix zum Baden). Die beiden Orte sind 2/3 km von einander entfernt und wachsen touristisch zunehmend zusammen. - Und das wars dann auch schon mit der slowenischen Küste, nördlich von Ankaran ist Italien, südlich von Portoroz Kroatien...

Ich war vor drei Jahren in Slowenien - Ende August. Den Strand fand ich nicht voll, der Service war freundlich, Wetter klasse, Preise niedrig - kurzum: alles prima, würde ich wieder machen.

Wo wart Ihr denn da am Sandstrand? Wir wollen Slowenien an einen Österreichurlaub dranhängen, bisher angedacht ist "nur" bis Bled oder Bohinj, es kann aber gut sein, dass die kids ans Meer wollen. Ich erinnere mich aber an keinen Ort mit Sandstrand (wir waren um Ostern vor 10 Jahren mal dort). Würde mich über Tipps freuen:-)

Danke und Grüße!

0

Hallo! Für einen Badeaufenthalt vor z. B. Mai ist ein Aufenthalt an der slowenischen Adria-Küste nur in einem Hotel mit beheiztem Schwimmbad (nicht beheizbaren Schwimmbad!!)durchaus zu empfehlen, insbesonders dann, wenn man die Kultur und Kunst dort erkunden will. Selbstverständlich sind die wenigen Sandstrände auch im Mai schon voll! MfG

Was möchtest Du wissen?