literatur fuer indienreise

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mein absoluter Lieblings-Indien-Roman ist "Das Gleichgewicht der Welt" von Rohinton Mistry. Ist zwar teilweise eher traurig, aber zeigt das Leben in Indien wie es ist. Sehr empfehlenswert!

Schau mal, hier hat sich ein Globetrotter die Mühe gemacht und eine ganze Reihe von Buchtipps über Land & Leute, aber auch Reiseführer, Romane über Indien, etc. zusammengetragen mit kurzen persönlichen Kommentaren zum jeweiligen Buch: http://www.indienerlebnis.de/s05l103/lit03.html

Empfehlenswert ist auch "geliebte Seidenpfote" von Ella Maillart. Ella Maillart war eine schweizer Abenteuerin, die am Anfang des 20. Jahrhunderts geboren wurde. Sie erzählt in dem Buch von ihren Erlebnissen in Indien, und wie sie dabei von einer kleinen Katze begleitet wird.

Ich finde auch die Bücher von Salman Rushdie gut. Das ist ein Autor, der aus Indien kommt. Seine Romane spielen in Indien und es geht um das Land und die indische Gesellschaft. Da Rushdie selber aus Indien kommt, erhält man so einen recht tiefen und oft auch kritischen Eiblick in das indische Leben.

Sehr schön ist der Roman Rupien!Rupien! von Vikas Swarup. Liest sich wunderbar und bringt einem Indien näher!

Was möchtest Du wissen?