Linksverkehr leicht erlernbar?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine deutsche Bekannte, die seit ein paar Jahren in London lebt und weiterhin ein linksgesteuerten Wagen fährt, meint, sie hätte von Anfang an kein Problem mit dem Fahren gehabt. Nur die Tatsache, dass sie nie die Parktickets ziehen kann, macht ihr auch weiterhin zu schaffen. Sie meistert dies mit einer sehr langen Grillzange, die sie stets neben sich im Wagen liegen hat. :-)))

ohja, da gebe ich Wilhelm recht. Allerdings konnt ich mich nicht an diese Regelung gewöhnen! Müssen Sie denn unbedingt dort ein Auto nutzen? Vielleicht können Sie sich auch den Stress ersparen und ntzen Öffentliche Verkehrsmittel?!

Stimme mit ein, das ist gut zu erlernen - und zwar auch das Fahren mit einem Auto mit Lenkrad auf der rechten Seite. Meine Ex hat das mal gemacht und kam damit gut zurecht, obwohl sie sonst gar nicht so gerne fährt. Was ich finde: Wenn man losfährt, gehts gut, da man sehr konzentriert fährt. Gefährlich wird's dann, wenn der Alltag einkehrt (ich bin mal links abgebogen und dann auf der rechten Seite weitergefahren) sowie wenn man "intuitiv" reagieren muss. Also: Keine Panik, aber dauerhaft gut aufpassen, dann klappt's auch mit dem Linksfahren.

Ich war kürzlich in London und habe dort einige aus den EU-Staaten Zugewanderte Neu-Londoner befragt, und sie alle meinten, man würde sich sehr schnell umgewöhnen. Allerdings gingen die Meinungen auseinader, was ein links- und rechtsteuerndes Auto betraf. Das Umgewöhnen auf einen anderen Fahrzeugtyp ist wohl das größere Problem!

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen, dass man sich an den Linksverkehr relativ schnell gewöhnt. Allerdings bin ich nur in einem rechtslenkenden Wagen bisher gefahren. Ich denke schon, dass es wesentlich schwieriger ist den Linksverkehr mit unseren Autos zu meistern.

Was möchtest Du wissen?