Linksfahren in Neuseeland- Was muss ich beachten, wie kann ich üben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wenn Du mich fragst, sind vor allem die Vorfahrt und das Überholen schwierig und auch die Benutzung von Kreisverkehren. Mit links schalten finde ich als Rechtshänder auch nicht so prickelnd, beim Abbiegen besonders auf die Radfahrer und Fußgänger achten, man ist doch stärker gefordert.

Üben kannst Du das unter Lebensgefahr für Dich und andere in Deutschland..., oder Du fährst ein Wochenende zu den Engländern, die ja an dem ganzen Mist schuld sind, nimmst Dir dort einen Leihwagen und übst. Bitte am Anfang nicht in den Städten, erst recht nicht in London.

LG

Schau mal mit dem Sucbegriff Linksverkehr in der Suchfunktion (oden rechts) nach, da wirst Du bereits jede Menge Erfahrungsberichte finden. Meist nicht aus NZ, aber das Prinzip ist ja das Gleiche.... auf der Beifahrerseite einsteigen, beim Versuch den Gang einzulegen die Tür öffnen, den ersten Bordstein links mitnehmen usw...

Bereits als Fussgänger wirst Du schnell merken, der Linksverkehr ist anders. Der von zu Hause gewohnte Links-Rechts-Links-Blick beim Queren der Strasse bringt Dir mit Glück ein Hupen, mit Pech eine Vollbremsung des Kraftfahrers ein, der auf einmal aus der falschen Richtung kommt....

Als Fahrer selbst bist Du im Normalfall konzentrierter, und dann ist Linksverkehr halb so wild. Einfach dem Vordermann hinterherfahren, dann klappts auch im Kreisverkehr, der mit der Uhr geht. Linksabbiegen ist easy, stattdessen ist Rechtsabbiegen etwas aufwendiger. Ist eben alles spiegelverkehrt :-). Und in Neuseeland kommst Du schnell in Gegenden, in denen ohnehin kaum Verkehr ist. Und zu Deiner Beruhigung: Die Pedale sind gleich angeordnet, Gas ist auch bei nem Rechtsgesteuerten rechts.

Du musst dir eben sobald du im Auto sitzt immer wieder sagen "links halten". In vielen Ländern (z.B. UK, Australien..) wirst du an "kritischen" Punkten auch immer wieder mit Schildern drauf hingewiesen links zu bleiben (grad an Flughäfen stehen die wegen der zu Hause rechtsfahrenden Touris sehr oft). Sag dir einfach immer wieder, dass du links bleiben musst, aber wenn du nicht grad nachts fährst, dann musst du im Prinzip immer nur deinem Vordermann hinterherfahren. Die Gewöhnung geht eigentlich ganz schnell, weil du ja eben auch auf der "falschen" Seite im Auto sitzt. Üben kann man das nicht wirklich, weil du hier ja die nicht Möglichkeit hast, mal eben Geisterfahrer zu spielen. Du kannst vielleicht mal an einem Sonntag auf einem leeren Supermarktparkplatz die Kreiselsituation linksrum üben. Mach dir da nicht so viele Gedanken, die Gewöhnung an den Linksverkehr geht wirklich recht schnell.

Was möchtest Du wissen?