Leistung / Frist Reiserücktrittsversicherung Top Vater / Schwiegervater

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi KaeptKoc erstmal mein aufrichtiges Beileid.

Du solltest bei der Versicherungsgesellschaft, bei der die Reiserücktrittsversicherung besteht, anrufen und den Fall schildern. Dabei nachfragen, ob eine Leistungsübernahme möglich ist und welche Dokumente neben der Rechnung über Stornokosten, Nachweis über die Buchung der Reise sowie ggf. eine Kopie der Sterbeurkunde einzureichen sind. Erfahrungsgemäss besteht immer noch ein Spielraum, was die Anmeldung der Ansprüche angeht, auch wenn die Frist dazu bereits einige Tage überschritten ist.

Bei telefonischer Ablehnung würde ich einfach ein Schreiben fertigen und die erwähnten Nachweise einreichen. Sollte zunächst eine Ablehnung kommen, dann erneut schreiben und nachfragen, ob eine Kulanzregelung möglich sei.

LG vom Polarfuchs

11

Diejenigen, die gehen, fühlen nicht den Schmerz des Abschieds. Der Zurückbleibende leidet.

Henry Wadsford Longfellow

Leider kann ich dir nicht weiter helfen bei deiner Frage.

Mein aufrichtiges Beileid .

0

Hi,

je nach Versicherung gibt es Pflichten des Versicherten. Ich habe gerade unter http://www.kbc-amel.be/schaden/pdf/Schadensmeldung%20Mastercard%20Gold.pdf folgenden Passus gesehen:

"Der Versicherte muss den Versicherer umgehend von einem Schadensfall in Kenntnis setzen und ihm innerhalb von sieben Kalendertagen eine schriftliche Erklärung übersenden, sobald er dazu die Möglichkeit hat."

Nun könnte ich mir vorstellen, dass Ihr aufgrund der schweren Erkrankung diese Möglichkeit eben nicht hattet. Das lässt sich mit Arztbesuchen u.s.w. trefflich begründen.

Also, ab mit der Schadensmeldung. Zumindest bei den etablierten Reiserücktrittskostenversicherungen hatte ich damit bisher keinerlei Probleme.

bye Rolf

Einzelzimmerzuschlag zu hoch - Rückforderung

Hallo,

in nachfolgendem Thema möchte ich Euch um Rat bitten:

Vor zwei Wochen bin ich aus meinem 14 tägigen Urlaub zurückgekommen. Ich hatte eine Rundreise gebucht und ein Einzelzimmer ausgewählt. Dafür wurde mir eine Einzelzimmerzuschlag von gut 300 Euro berechnet.

Auf meiner Reise hatte ich ein Einzelzimmer, die Qualität der Unterkünfte war jetzt nicht sonderlich nennenswert – aber das ist ja ein anderes Thema. Mein Eindruck auf der Reise war, dass der Einzelzimmerzuschlag deutlich zu hoch ist. Ich gehe davon aus, dass da ein Fehler bei der Berechnung aufgetreten ist. Nach meiner Auffassung fällt eine Einzelzimmerzuschlag dafür an, dass ich das Zimmer allein nutze und nicht mit einer zweiten Person teile.

Nach meiner Rückkehr habe ich anhand von Internet Informationen den Einzelzimmerzuschlag nachgerechnet und bin auf knapp 100 Euro gekommen. Demnach ist der mir berechnete Betrag über 3 mal so hoch!

Ich habe das Reisebüro entsprechend per e-mail informiert und bereits einmal nachtelefoniert – eine Rückmeldung auf meine Frage allerdings nicht erhalten.

Welche Möglichkeit habe ich den zu viel gezahlten Betrag zurückzufordern. Wie ist da am besten vorzugehen? Gibt es Vorgaben für die Kalkulation von Einzelzimmerzuschlägen?

Danke für Euren Rat.

...zur Frage

Flugumbuchung - wann muß Veranstalter bei Pauschalreise informieren ?

Mich würde einmal interessieren, wann ein Reiseveranstalter seine Kunden über geänderte Flugzeiten informieren muß. Wir haben bereits im letzten Jahr eine Reise für Mai gebucht. Durch Zufall (weil wir uns ein neues Hotel suchen mußten) erfuhren wir, dass unsere Flugnummer total andere Abflugzeiten hat. Der Veranstalter hätte uns zumindest darauf hinweisen können, als er uns mitteilte, dass das Hotel noch nicht geöffnet hat, welches wir gebucht hatten.

Dies bedeutet, Mietwagen umbuchen, statt 13 jetzt 14 Tage, weil das 24h-Raster überzogen wird. Die Umbuchung ist mit Mehrkosten/-Mehraufwand verbunden.

Wie sieht hier die rechtliche Situation aus. Wann muß der Veranstalter informieren, dass die Flüge total (von Mittag/Mittag auf Frühmorgens und Spätabends) geändert wurden?

...zur Frage

Flug nach Deutschland, Übergewicht Gepäck?

Liebe Reisefrage-Community,

am Mittwoch fliege ich von Stockholm nach Stuttgart (mit SAS) und habe bereits zwei Gepäckstücke. Jetzt ist es so, dass ich zwar zu mit 80%iger Sicherheit noch unter den 23kg bin bei beiden, aber zu 20% befürchte ich, dass die Kofferwaage vielleicht nicht ganz genau ist (leider reicht meine Kraft in den Armen nieeee bis zum Hold-Zeichen auf der Waage, bei der das endgültige Gewicht gezeigt wird). Nun zu meiner Frage: Ab wie viel Gramm zahlt man? Ich bezweifle, dass ich auf 24kg komme, ich denke eher ich liege auf 23,5-8 so ungefähr.

Habt ihr Erfahrungen? Muss auch nicht unbedingt mit der Airline sein, reichen auch allgemeine Erfahrungen (ob man wirklich erst ab 1kg Übergewicht oder bereits ab weniger zahlen muss??)

Jetzt schon mal, danke!

Liebe Grüße und einen schönen Tag noch!

...zur Frage

Strafzettel wg Geschwindigkeitsüberschreitung in Österreich

Letzte Woche wurden mein Mann und ich in Österreich auf der Autobahn geblitzt.

Jetzt meine Frage:

  • Werden bei Strafzetteln aus Österreich die Fotos immer mitgeschickt?
  • Wann können wir mit dem Eingang des Strafzettels denn rechnen?

Das Problem ist, dass wir mit dem Geschäftswagen meines Mannes unterwegs waren und der Strafzettel somit an die Firma von ihm geht. Und das Problem ist jetzt, dass er eigentlich krank geschrieben war und wir aber den Urlaub bereits gebucht hatten und dann einfach losgefahren sind. Wenn kein Foto kommen würde, könnte ich sagen, dass ich allein in Österreich war und es gäbe keine Probleme.

Danke für Eure Antworten!

Ela

...zur Frage

Tansania Safari - wie lange, und was muss man unbedingt gesehen haben?

Hallo!

Ich und mein Freund wollen bereits im Februar eine Safari in Tansania machen. Bin schon seit längerem auf der Suche nach einem tollen und möglichst preiswerten Angebot. Mein Frage ist daher, für wieviele Tage eine Safari (in Nordtansania) zu empfehlen ist. Maximal hatte ich eine Woche dafür eingeplant, nun habe ich aber Bedenken ob dies nicht zu lange ist (da ich von einer Bekannten, welche vor einigen Jahren in Kenia eine Safari gemacht hat gehört hat dass dort zB 3 Tage völlig ausreichend gewesen wären).

Meine zweite Frage wäre was man auf jeden Fall gesehen haben muss (ich hatte ursprünglich geplant Tarangire, Manyara, Serengeti und Ngorongoro; mittlerweile denke ich dass wir vielleicht auf Tarangire verzichten...) Einige Safaris, welche nur für weniger Tage sind beinhalten die Serengeti nicht, allerdings denke ich dass man die unbedingt sehen sollte, wenn man eine Safari mach, oder ist das nicht so???!

Ich hoffe auf eure Hilfe.

lg raphi

...zur Frage

Niederschlag auf den Seychellen Ende März/Anfang April

Hi,

meine Frage ist, wie man sich die Zeit Ende März/Anfang April in Bezug auf den Niederschlag auf den Seychellen vorstellen kann. Laut Klimadiagramm ist die Niederschlagsmenge in der Zeit mittelmäßig im Vergleich zum Rest vom Jahr (~170mm), dennoch gibt es dort 11, bzw. 14 Regentage im Monat. Ist es dort eher so, dass es mal für eine Stunde am Tag ziemilch heftig regnet, und dann wieder die Sonne scheint, oder ist ein Regentag dort eher so, dass es den halben Tag nur am regnen ist? Weil es sind in der Zeit auch 7 Sonnenstunden/Tag angegeben (druchschnittlich). Hat jemand Erfahrung und war schonmal in dieser Zeit dort? Würde jemand uns davon abraten? Wir haben halt ein bischen Sorge, dass wir dort nicht so viel von dem paradisischen Ambiente mitkriegen, wenn es da so viel regnet.

Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?