Legen mit dem Kreuzfahrtschiff in Civitavecchia an und möchten nach Rom,geht das auf eigen faust?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wir haben im Sommer 2008 eine Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer gemacht und waren in der gleichen Situation. Wir sind auf eigene Faust mit dem Zug nach Rom gefahren.

Es hat sich absolut gelohnt und stressig war es an sich auch nicht. Man muss aber zwingend die Zeit im Auge haben und auch schon vorab die Rückfahrten überprüfen (und am besten nicht den knappesten Zug zurück nehmen), dann klappt das schon. Denn: Wer zu spät kommt, hat sich in Eigenregie darum zu kümmern, wieder an Bord zu kommen - und das kann teuer werden.

Vom Schiff zum Hafenausgang musst Du mit einem Shuttlebus fahren, der aber von der Reederei bzw. einer örtlichen Agentur "zur Verfügung gestellt" wird (hier darf man nicht zu Fuß durchs Hafengelände laufen!). Von dort aus sind es ca. 10 bis 15 Minuten zu Fuß zur Bahnstation.

Dort kaufst Du Dir dann das sog. BIRG-Ticket. Bei uns hat es damals 9,- € pro Person gekostet. Kann inzwischen teurer geworden sein. Damit war die Zugfahrt bis Rom bezahlt, außerdem konnte man in Rom noch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Ja und dann fährst Du am besten bis zum Vatikan und von dort kannst Du dann auch viel zu Fuß unternehmen.

Tipp: Behalte aber die Streikfreudigkeit der Italiener im Auge. Denn wenn an den Tagen davor gestreikt wurde, wäre ich mit Zugfahren vorsichtig. ;-)

Hier mal ein Link zu meinem Reisebericht mit Tipps, falls für Dich interessant: http://www.sheridane.de/kreuzfahrten/nclgem/tag5

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war vor einigen Jahren mal in einer ähnlichen Situation mit meinen Eltern und kann mich daran erinnern, dass das ganz schön stressig war. Vom Schiff in die Stadt dauert nämlich lange und in der Stadt müsst ihr auch von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten. Und in so wenig Zeit eignet sich leider auch kein gemütlicher Stadtspaziergang. Es kommt also ganz darauf an, was ihr alles erleben wollt. So viel wie möglich oder etwas ganz Spezielles. Eine Stadtrundfahrt kostet euch beispielsweise vor Ort auch etwa 20€ in einem dieser roten Busse.

Wenn du dir das mit dem Weg vom Hafen in die Stadt dann zusammenrechnest, würde ich dann lieber am Hafen in einen Bus mit Reisebegleiter steigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben das sogar bereits 3x gemacht und sogar mit Kindern. Es geht absolut problemlos - es gibt verschiedene Möglichkeiten (Zug oder Bus) und auch in Rom gibt es neben den bekannten Hop on Hop off Bussen auch die Möglichkeit mit einem bestimmten öffentlichen Bus die nahezu gleiche Sightseeing Route zu fahren. Wichtig ist nur, dass man auf der Rückfahrt unbedingt ab Termini zurückfährt, da die Züge in San Pietro dann rappelvoll sind und nicht immer halten.

Ich habe unter http://www.kids-on-cruise.de/rom.html einige Links und grundlegende Infos zu Sehenswürdigkeiten, Eintrittspreisen und Tipps zusammengetragen.

Lieben Gruß Tine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zugegeben : 2x 48,-€ = fast 'en Hunderter ,und dafür muss 'ne "alte Frau u.U. ganz schön lange stricken "!!

Dennoch gehe ich mit @clasmo insofern konform, alsdass ich , wenn ich irgendwo hinkomme, wo ich mich nun überhaupt nicht auskenne , mich dann auch lieber einem ortskundigen Führer anschließe, bevor ich mir noch Stress in das eh' schon so winzige Zeitfenster lege ....

. Es ist doch so : Die wenigen Stündchen in einer Stadt mit so vielen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Rom, reichen weder, wenn man " auf eigene Faust " noch wenn mit dem Touristenbus unterwegs ist , aus , um auch nur halbwegs etwas zu sehen.... optimal ist eben beides nicht....

Wobei ich persönlich aber die Feststellung machte, dass die Ausflugsbusse in der Regel eine günstige ,eine interessante Strecke fahren ,auf der die Reiseführer meist das zeigen können , was man zumindest gesehen haben sollte ,und dass sie dazu Erläuterungen geben, auf Besonderes aufmerksam machen....

So bekam ich meiner Ansicht nach bislang doch etwas weiter gefasste Überblicke , als wenn ich mich hätte allein aufgemacht..... meist waren die Routen so geplant , dass ich sie zu Fuß ja hätte gar nicht bewältigen können. Das ist halt der Nachteil , wenn man nur einen kurzen Halt machen kann in einer Stadt, einer Gegend , die man schon immer einmal hat sehen wollen....

Aber hier wurden ja einige, bestimmt durchaus brauchbare, Hinweise gegeben, wie man es eventuell trotzdem bewerkstelligen könnte, für weniger Geld auch etwas zu sehen ........aber bloß eines nicht vergessen : Das Sc h i f f wartet NICHT !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kannst machen . Rom ist wirklich eine wunderbare Stadt und die öffentlichen Verkehrsmittel funktionieren gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?