Leckere Nachereien aus der Boulangerie in Frankreich (La Rochelle)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es lohnt sich auch, Dinge, die du meinst aus Deutschland zu kennen, in Frankreich zu probieren. Eine französische Baguette hat mit einer deutschen fast nur den Namen gemeinsam. In deutschen Schoko-Croissants, die wohl den französischen petits pains au chocolat entsprechen sollen, liegt meist ein steinharter Klumpen Schokolade. In Frankreich ist es eine ganz leckere flüssige Schokomasse.
Außerdem kann ich dir Tarte Tatin empfehlen, ein karamellisierter Apfelkuchen, der ursprünglich aus der Normandie stammt, heute aber sicher überall zu bekommen ist. (Loirefan - da habe ich mit dem Selberbacken die gleichen Erfahrungen wie du bei der tarte au citron ;)) Baba au rhum sind auch sehr lecker, kleine Kuchen, die sehr kräftig mit Rum getränkt sind.

wie wahr!

aber das mit dem "mitbringen und zuhause noch schmecken problem" bleibt leider bestehen!

oder hast du ne idee wie man diese echten leckereien unbeschdet noch zu hause geniesen kann, oder welche davon?

0

Wie Du meinem Namen entnehmen kannst, bin ich für die Loire zuständig. Da aber La Rochelle 150 km südlich von Nantes liegt, kannst Du evtl. nach meinen Spezialitäten noch Ausschau halten.Mein absolutes Boulangerieerlebnis hatte ich in Tours mit einer tarte au citron. Habe ich zu Hause nachgebacken, war eine Katastrophe. Sablés finde ich auch sehr lecker und sind auch etwas zum Mitnachhausenehmen. Gefüllte Pflaumen solltest Du ebenfalls probieren. Die herzhafte Variante von Crêpes sind die Galêttes. Dazu trinkt man ein Glas eisgekühlten Cidre.

Hier schmeckts:

http://www.lepaindumarin.fr/produits.php

Das mit dem Mitbringsel aus ner Bäckerei hat den Haken der haltbarkeit, ich sollte schon mehrmals Marrons glacés aus Frankreich mitbringen. Marrons glacés sind im Sirup kandierte Kastanien und halten sich, auch zu transportieren ist kein Problem. Irgendwo in La Rochelle gibts die bestimmt, ob im Le Pain du Marin, da kann ich mich leider nicht erinnern, glaub aber fast nicht!

Bis wann Reisepassnummer (AIDA Schiffsmanifest) / Bekommt man die Nummer schon beim Reisepassantrag oder Express-Reisepass nötig?

Hallo! :)

Ich mache vom 1.4.-9.4.2016 eine Aida-Kreuzfahrt ab Dubai, dazu brauche ich natürlich einen Reisepass. Im Internet findet man widersprüchliche Angaben dazu, wann das Schiffsmanifest ausgefüllt sein muss... habe einerseits Dinge gelesen wie Vorlage der Reisepassnummer (die mir selbstverständlich noch fehlt) defintiv 1 Monat vor Reiseantritt und andererseits, dass es Aida ziemlich egal sei und auch wenige Tage vorher ok wären.

Davon hängt natürlich ab, ob ein normaler Reisepassantrag (mit der nicht unbedingt genauen Zeitangabe von 3-6 Wochen bis zur Ausstellung) reicht oder schon der doppelt so teure Expresspass nötig ist. Wie oben erwähnt also noch die Frage, ob man die Nummer schon beim Antrag erhalten und das Manifest so bereits ausfüllen kann.

Werde morgen natürlich zum Amt gehen und falls es mir hier geraten wird vorher beim Aida-Kundenservice anzurufen ;)

Danke im Voraus!

...zur Frage

Schöne Sandstrände in Frankreich, Region Hautes-de-France bis Anfang Normandie?

Hallo liebe Reisende,

Wer kennt schöne Sandstrände in der Region so ca unterhalb Calais bis Anfang der Normandie, an denen ich mit meiner kleinen Familie einen tollen Urlaub verbringen könnten? Mir ist bewusst, dass das Wetter dort eher durchwachsen und sehr kühl ist (wir lieben es kühler :)) aber wir möchten nicht unbedingt den typischen Strandurlaub mit Baden machen. Wir möchten gerne die Füsse ins Meer halten können und lange Spaziergänge machen. Tolle Klippen zu sehen, wäre natürlich auch nett. Und für mich darfs gern ein Ort sein, der nicht ganz ausgestorben ist. Ein bisschen einkaufen (Lebensmittel vorallem) und mal ein Eis essen gehen, wäre schon wichtig.

Ach ja, wir werden erst im Juli/August 2018 fahren. Für dieses Jahr wärs bisschen knapp :)

Herzlichen Dank an Alle!

...zur Frage

Normandie, Bretagne oder Cote d'Azur?

Wir wollen unseren Urlaub dieses Jahr in Frankreich verbingen und wissen nicht, ob in der Normandie, der Bretagne oder an der Cote d'Azur.

Wir verbringen unseren Urlaub nicht die ganze Zeit am Strand; es ist eher so, dass wir abends noch einen kleinen Abstecher dorthin unternehmen und sonst den ganzen restlichen Tag Ausflüge an interessante Orte unternehmen. Der Strand ist also nicht am wichtigsten für uns. Dennoch wäre es schön, wenn es in dem Gebiet schöne Sandstrände gäbe. (Das ist vor allem in der Normandie und an der azurblauen Küste gegeben, oder? Liege ich richtig damit, dass die Bretagne eher Steilküsten und kaum Sandstrände hat oder bin ich einfach zu uninformiert?)

Wichtiger als Sandstrände ist aber wirklich die Umgebung - ob diese interessant ist, also: schöne Landschaften, Orte mit Charme, etwas kulturell Interessantes, vielleicht auch etwas Geschichtsträchtiges. Wir sind in unserem Urlaub meist in einer FeWo und unternehmen viele Ausflüge. Wir interessieren uns für Kultur (also durchaus Schlösser, Burgen, Ruinen(städte), Orte, an denen Sagen stattfanden, evtl. auch Museen). Dennoch sollte es nun wirklich nicht zu viel Kultur sein, die bekanntesten, schönsten kulturellen Dinge reichen aus. Wir mögen in unserem Urlaub immer einen gute Mischung (etwas Kultur, etwas Strand, schön entspannen, schön essen (was Typisches für die Region), schöne Orte/Städte besichtigen, schöne Landschaft sehen).

Wir schauen uns auch mal gerne Städte an, wo die Reichen wohnen, aber unsere FeWo sollte immer in ziemlicher Entfernung sein, weil sonst alles immer so teuer ist. Ich mag auch total solche Lavendelfelder und würde mal eines gerne fotografieren, ich mag so französische Spezialitäten wie die Tarte Tropezienne, wohinter eine Geschichte steckt und ich werde allgemein wohl ganz viele französische Spezialitäten probieren. Ich mag es nicht ganz so, in einer Riesenstadt zu sein - als Ausflug ja, wenn sie dennoch interessant ist, aber nicht als Standort für eine FeWo. Ich mag kleine, süße Städtchen, bei denen am Abend an der Uferpromenade etwas los ist, wo es schöne Restaurants und Bars gibt, eine schöne Abendstimmung, ... Sie sollten nicht komplett menschenleer und ausgestorben sein. Steilküsten finde ich im Übrigen auch sehr schön; allgemein interessieren wir uns auch wirklich für die Natur. Aber es sollte nicht das ganze Gebiet nur aus Steinen bestehen, wir lieben die Abwechslung. (Unser ganzer Urlaub sollte max. 1100 Euro kosten. Wir wollen nicht viel länger als eine Woche weg, vielleicht so 7-9 Tage in den Pfingstferien.)

Habt ihr einen Rat, welche Region/welches Gebiet von denen 3, die ich in der Auswahl habe, da am besten passen würde? Zu einem Urlaub, bei dem man vor allem schöne Städte, etwas Kultur/Geschichte und schöne Landschaft sehen will?

Ich wäre auch sehr dankbar - für mich hört sich nach kurzer Recherche einfach alles toll an. Vielleicht wisst ihr ja aufgrund meiner Beschreibung, was am besten wäre.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?