Lebenswerte Städte in den USA

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es sogar eine Extra Seite für "Auswanderungs-Interessierte" :o) http://www.mostlivable.org/

Hier kannst Du die einzelnen Orte, die genannt sind anklicken und im Detail erfahren, warum es sich dort zu leben lohnt, wie die schulische, kulturelle etc Situation ist.

San Diego und San Francisco wären ansonsten auch Orte gewesen, die mir als erstes eingefallen wären - aber das sieht man wohl mit den Augen der Touristen.

Auf mostliveable sind die Orte übrigens alphabetisch sortiert - also nicht nach 1.,2. 3. - Du erfährst etwas über Schulen, die Job-Situation etc und zwar von Amerikanern und nicht von Touristen :o).

Ich denke, das ist es, was Du suchst. Hier bekommst Du alle Infos zur Alterstruktur, Kriminalität, medizinischer Versorgung und besonders bevorzugten Gegenden ( zu jeder Gegend öffenet sich ein extra Fenster - mit eigener Menüleiste - also mal durchklicken ) sowie zu Industrie ( Branchen ) etc - denn die Jobsituation für Dich persönlich hängt ja massgeblich mit Deinem gelernten Beruf zusammen.

Lieben Gruss

21

Sehr gute und wirklich informierende Antwort! D-DH! ....da kann man sich wirklich selber ein objektives Bild machen.

0

Ich habe amerikanische Freunde, die in Seattle im Bundesstaat Washington im pazifischen Nordwesten leben und sehr davon schwärmen, wie angenehm es sich dort lebt. Für ausgesprochene Sonnenanbeter ist es vielleicht nicht das richtige, weil das Klima maritim ist - mit milden Wintern und nicht so sehr heißen Sommern. Aber die Jobaussichten sind wohl auch recht gut und der Lebensstil ist ziemlich entspannt. Die Umgebung bietet auch einiges an Freizeitmöglichkeiten.

Ich denke mal San Francisco gilt als sehr lebenswerte Stadt in den USA. Es ist die viertgrößte Stadt Kaliforniens mit einem top Klima, relativ guten Jobausischten, ganz viel Kultur und im Bildungssektort auch sehr weit oben. San Francisco ist Sitz vieler großer Unternehmen und gilt als Finanzzentrum Kaliforniens.

Einreise mit Kind verweigert wegen Kinderreisepass - USA

Hallo zusammen, habe versucht das Problem umfassend zu schreiben, jedoch zu wenig Zeichen ;) Buchung: Reise Miami -> Flug über Tui -> Hotel Meier´s Reisen => allesamt übers Reisebüro abgewickelt. Wir wurden vom Reisebüro NICHT darauf hingewiesen, dass wir für unser Kind zwei Möglichkeiten haben um in die USA einzureisen a) Kinderreisepass mit Visum b) Reisepass wie Eltern. Da wir niemals auf die Idee gekommen wären ein Visum für die Kleine zu beantragen - wir brauchen ja auch keins. Das wäre unsere 4. USA-Reise geworden. Das Reisebüro weisst jetzt natürlich alles Schuld von sich - sie hätten uns informiert und zu mehr sind sie nicht verpflichtet. Aber an ein solches Thema würden wir uns bestimmt erinnern. Beim Bürgeramt hat man uns auch nur den Kinderreisepass ausgestellt, obwohl ich meinte, dass wir in die USA reisen. Stand gestern: Reisebüro hat Kulanzanträtge mit Ausweichtermin im Juni gestellt. Fragen: Hat jemand sowas schon erlebt? Wie sah die Kulanz des Reisebüros aus? Wie sah die Kulanz der Reiseveranstalter aus? Wie sieht es rechtlich aus - geht sowas in Richtung Vergleich? Danke und Gruss Sasa

...zur Frage

Ein Monat Backpacking / Trekking

Guten Morgen,

wir (m24, w21) würden gerne einen Monat im Ausland verbringen. Dabei wollen wir möglichst fern von Tourismusgebieten sein. Gelegentliche Abstecher dorthin sind ok, aber hauptsächlich wollen wir alte Kultur und rohe Natur erleben (Berge, Täler, Flüsse, Steppen, Wälder). Es geht uns hierbei hauptsächlich um das Erlebnis, ein Abenteuer. Falls es Länder gibt, wo man auch abseits der Natur vieles erleben kann, dann könnt ihr das auch gerne vorschlagen.

Das Klima sollte eher ins wärmere gehen, muss aber nicht glühend heiß sein.

Sollte natürlich so günstig wie möglich sein, aber auch nicht unbedingt in einem Nachbarland. Also Länder mit guten Wechselkursen sind gerne gesehen (wo der Euro mehr Wert ist). Damit man dort dann ein gutes "Taschengeld" hat.

Ein Ausschlusskriterium ist eine Impfpflicht für die Einreise. Das heißt wir wollen uns nicht impfen lassen und auch keinen Impfausweis mitnehmen. (Belehrungen in dieser Hinsicht lehnen wir dankend ab, wir sind informiert)

Wir freuen uns sehr über eure Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?