Lebenshaltungskosten in Kanada?

1 Antwort

Die Lebenshaltungskosten sind etwa gleich zu denen hier in Deutschland, in den großen Städten wie Vancouver (dort ist nur Sushi deutlich günstiger als hier in München :-)), Toronto und Montreal in manchen Bereichen (vor allem Wohnen) auch teurer! Aber falls Du dort irgendwo unterkommst, sind auch die Einkommen deutlich höher als auf dem flachen Land!

Wichtig wäre, daß Du Dir vielleicht ein paar besondere Fähigkeiten aneignest bis dahin (oder die, die Du vielleicht schon hast, noch erweiterst) - vor allem Deine Sprachkenntnisse soweit wie möglich ausbaust! Neben Englisch solltest Du, zumindest für die östliche Provinz Quebec, auch noch ein wenig Französisch beherrschen! Mit allem, was Dich von den übrigen Work&Travel-Reisenden positiv unterscheidet, steigen Deine Chancen, besser bezahlte Stellen zu bekommen! Auch, wenn Du nachweisen kannst, daß Du neben der Schule schon mal gearbeitet hast (mit Bestätigung/Zeugnis auf Englisch), wirst Du bessere Chancen haben! Web Designer werden übrigens immer noch gesucht (außer in Vancouver, da gibt es inzwischen offenbar genügend!) - wenn Du Dich da schon mal nebenbei betätigt hast? Alle anderen gesuchten Berufe erfordern allerdings eine besondere Ausbildung. Ausnahmen wären, wenn Du Erfahrungen als Schauspieler nachweisen könntest, ein guter Sportler bist, schon mal auf dem Bau gearbeitet hast oder vielleicht irgendwo freiberuflich bei einer Lokalredaktion als 'Teilzeit-Journalist' unterwegs bist!

Wenn man einen der gutbezahlten Jobs erwischt, kann Work&Travel in Kanadas Großstädten ein Traum sein - billiger wäre das Leben aber eher in den kleineren Städten, wo man oft vom Arbeitgeber auch irgendwo eine günstige Unterkunft vermittelt bekommt!

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?