Laptop aus den USA

1 Antwort

Du mußt auf jeden Fall eine Einfuhrumsatzsteuer bezahlen, die sich an der inländischen MWSt. orientiert, also derzeit 16% beträgt! Ob Zoll für diesen Laptop zu bezahlen ist oder nicht, müßtest Du bei der Zollbehörde direkt erfragen - da gibt es die merkwürdigsten Vorschriften (z.B. bezahlt man für eine digitale Spiegelreflexcamera Zoll, für eine analoge wird dagegen kein extra-Zoll berechnet - habe ich selbst vor 2 Jahren erlebt). Du kannst aber auch online anfragen bzw. telefonisch.

Du kannst NICHT den Freibetrag von 430€ anrechnen lassen und nur den Mehrbetrag versteuern/verzollen!!! Wenn über die Freigrenze, dann wird der gesamte Kaufbetrag zugrunde gelegt!

Anmelden würde ich das Gerät in jedem Fall - wenn man es ohne Anmeldung bei Dir findet, gäbe es noch eine saftige Geldstrafe und Bearbeitungsgebühr zu den sowieso erhobenen Gebühren!

Ich habe die Erfahrung bei meinen regelmäßigen Reisen in die Staaten gemacht, daß es sich inzwischen nur noch äußerst selten lohnt, elektronische Geräte von dort mitzubringen! Netzteil und Tastatur ist heutzutage keine Problem mehr, da ersteres entweder für beide Stromspannungen gilt oder umgestellt werden kann und letzteres ja einfach in der Software umgestellt wird - meist wird jedoch keine internationale Garantie gewährt und die Preisunterschiede halten sich ziemlich in Grenzen!

Öhmmm.... Umsatzsteuer liegt schon seit ? fünf Jahren bei 19 %.

0
@AnhaltER1960

Auch hier merke ich wieder - wie bei so vielen anderen Dingen in Deutschland - daß ich offenbar viel zu lange unterwegs war... Alles "Wichtige" einfach vergessen :-)!

0

Was möchtest Du wissen?