Langkawi / Perhentian / Tioman oder Redang mit Kind zum schnorcheln ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also von Langkawi an der Westküste nach Tioman/Redang/Perhentian weit vor der Ostküste ist es völlig unmöglich für irgendwelche 'Ausflüge', schon gar Tagesausflüge! Schon für die Fahrt nach Kuala Besut, von wo aus man auf die Perhentian Island (etwa 1,5 bis 2 Std. Bootsfahrt) oder nach Kuala Terengganu, von wo aus Ferries auf die Perhentians oder auch nach Redang (ca. 2 Std.) abfahren, mußt Du 6-7 Std. rechnen + Fähre von Langkawi aufs Festland! Nach Mersing, wo die Boote nach Tioman abfahren, sind es geschätzt etwa 8-10 Std.+Fähre.

Überdies ist Langkawi Island wegen seiner vielen Mangrovenstrände kein gutes Schnorchelrevier. Der einzige Platz in der Inselgruppe wäre Payar Island, wo es sich lohnen würde! Aber April ist für Langkawi auch keine optimale Reisezeit - normalerweise sehr regenreich und extreme Luftfeuchtigkeit.

Daher rate ich Euch, gleich an die Ostküste zu fahren und die sagenhaft schönen Tauch- und Schnorchelgründe der Inseln dort zu nutzen! Überdies wäre von Terengganu aus auch der Nationalpark nicht weit - ein weiterer Höhepunkt einer Malaysia-Reise (Ihr müßt ja mit Eurem Kind nicht tief in den Dschungel, auch am Rand des NP ist es sehr interessant).

Auf Redang und den Perhentians gibt es überhaupt keine Straßen - erstere kann man auf Wanderwegen queren, auf letzteren gibt es nur einen Weg zwischen einigen Resorts am Ufer. Ansonsten sind die Inseln nur mit Booten erreichbar. Auf Tioman selbst gibt es eine, jetzt vielleicht auch schon zwei Straßen (?) - die Tauchreviere sind jedoch bei weitem nicht so schön wie rund um die erstgenannten Inseln!!!

Die Perhentians sind fast ein wenig 'familiär', so klein sind sie, und preislich am günstigsten, da überwiegend einfache bis mittlere Hotels und Hütten (sind aber okay). Auf Redang gibt es auch ein paar sehr hochpreisige Resorts - das hat natürlich das Preisgefüge auch sonst etwas angehoben. Redang hat weite Sandstrände, Perhentian nur kurze sandige Beaches, es geht relativ schnell ins tiefe Wasser - zum Schnorcheln super, für ein Kleinkind vielleicht nicht so sehr.

Die ärztliche Versorgung ist sehr gut in Malaysia! Von den Inseln wird man per Speedboot zur nächsten Hafenstadt gefahren und dort gibt es Ärzte, meist sogar Polikliniken! 'Krankenhäuser' in unserem Sinn gibt es nur in den jeweiligen Provinzhauptstädten. Das ist halt Asien - und doch um Welten besser als in vielen anderen asiatischen Ländern!

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Urlaub auf einer dieser Trauminseln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
moorea 13.07.2013, 22:49

Super Antwort ! Vielen Dank ! Kannst Du auch was zu den giftigen Tieren / Gefahren auf Redang oder Perhentian bezüglich zum Thema Reisen mit Kind sagen ? Kommt es bei gescheiten mittelklasse Resorts auch öfters vor das Scorpione, Schlangen, Spinnen in die Räume kommen ? Wir möchten nicht tief in den Dschungel mit unserer Tochter. Eher nur Badeurlaub. Ist das dort super selten das Zwischenfälle mit wilden Tieren passieren oder sollte man dies bezüglich eher ein anderes Reiseziel wählen?

0
Roetli 14.07.2013, 00:51
@moorea

Das wildeste Tier, daß mir dort begegnet ist, war ein Waran - aber der war eher an seinem Weg zum Meer interessiert als an mir :-)

Spinnen, Schlangen oder Skorpione hatte ich noch nie im Raum, obwohl in ebenerdigen bzw. Stelzenhütten. Aber es gibt diese Tiere (in den Bäumen manchmal relativ große Spinnen, die jedoch normalerweise dort auch bleiben), wenn auch eher selten bis garnicht in gepflegten Hotelzimmern, die täglich gereinigt werden oder an den üblichen Stränden. Überdies gibt es in Malaysia wie auch auf den Inseln viele Familien mit zahlreichen Kindern aller Altersgruppen - die Leute vor Ort wissen daher, ob es Tiere gibt, die kleinen Kindern gefährlich werden könnten.

1
moorea 14.07.2013, 11:09
@Roetli

Kommt es vor das man den Waranen auch im Meer begegnet ?

Kannst Du mir mal bitte die beste Anreise nach Redang oder Perhentian Besar erklären ? Ich lesen soviele Namen von Städten ( von KL oder Singapur ? Dann Kota Bharu, Kuala Besut oder Terengganu etc da hab ich den Überblick verloren.

Wir möchten gerne einen Zwischenstopp von ca. 3 Tagen in KL oder Singapur einlegen. Dann weiter auf Redang oder Perhentian für ca. 10 Tage. Lohnen sich 10 Tage auf einer von diesen Inseln oder fällt einem die Decke auf den Kopf ? Liegt noch was Interessantes auf dem Weg was man evtl. für 3-5 Tage noch verbinden kann ?

Viele Grüße,

moorea

0
Roetli 14.07.2013, 23:15
@moorea

Kota Bahru ist die Grenzstadt zu Thailand.

Kuala Besut, eigentlich Kampung Kuala Besut ist ein winziges Städtchen, von dem die Fähren auf die Perhentians abgehen! Es gibt Perhentian Kecil (klein) und Perhentian Besar (groß) - unterscheiden sich als Inseln nicht sehr, aber evtl. reicht ein Inselwechsel schon für 10 Tage :-) Auf der großen Insel gibt es auch luxuriösere Unterkünfte.

Einen 'Zwischestop' würde ich Euch nach dem langen Flug sowieso empfehlen und da eher SIN als KL - ist einfach vielfältiger und interessanter. Bei der Ankunft vielleicht 3 Tage und nochmal 2 beim Heimflug. Ihr müßt auch noch mind. 1 (Redang) bis 2 (Perhentians) Reisetage je Strecke rechnen, also werden es sowieso nur etwa 6-8 Tage Schnorcheln bzw. Strand sein (ich gehe davon aus, daß Ihr von zwei Wochen Urlaub sprecht, was sich persönlich für die weite Anreise für zu kurz halte!).

Bei der Anreise nach Kuala Besut könntet Ihr in Kuantan Station machen - dort gibt es seinen herrlichen Nachtmarkt, der bereits am frühen Abend öffnet: Farbenpracht vom Feinsten, dazu noch eine sehenswerte Moschee! Die Ostküste Malaysias ist der Teil des Landes, wo man am meisten mit strenggläubigen Menschen in Kontakt kommt. Wenn man sich einigermaßen respektvoll verhält, sind sie jedoch ausgesprochen freundlich und hilfsbereit (also für Frauen keine kurzen Hosen, keine Bikinis, keine Spaghetti-Tops und insgesamt nicht zu körperbetonte oder offenherzige Kleidung). Auf den Inseln ist Bikini etc. aber kein Problem!

Den Terangganu Nationalpark hatte ich ja schon genannt - ihn würde ich bei der wenigen Zeit aber außen vor lassen!

Ja, Warane schwimmen auch - aber Ihr werdet eher selten einen zu sehen bekommen!

0

Hallo Moorea,möchte mich voll der Meinung von Roetli anschließen,War auf beiden Inseln und gerade fürs Tauchen ist Perhentian eindeutig die bessere Wahl.Das Wasser ist besser und klarer ,die Erreichbarkeit wesentlich günstiger und nun wohl das Hauptargument,auf Langkawi treten in unregelmäßigen Abständen Plagen sehr gefährlicher Quallen,die schon zu einigen Todesfällen geführt haben auf !!!! Gebe mal Quallen und Langkawi bei Google ein,da kannst Du dazu einiges lesen. Also auf nach Perhentian(Übrigends war auch auf Moorea und Aitutaki,fand aber Aitutaki besser) Grüße aus Halle/Saale Dietrich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
moorea 20.07.2013, 20:11

Vielen Dank für die Antwort. Unsere "Reisegruppe" hat sich jetzt aber doch gegen Malaysia entschieden ( obwohl ich davon ausgegangen bin, das es mehr oder weniger feststeht ).

Die Antworten helfen mir aber trotzdem weiter, denn irgendwann will ich auf jeden Fall dorthin!

Aitutaki ist auch ein Traum von mir, aber dafür reicht das Budget nicht ;-).

Viele Grüße

0

Was möchtest Du wissen?