Lange Hose abends im Hotel-Restaurant: Gilt das NUR für Männer?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Ja, gilt nur für Männer 100%
Nein, das Kurzehosen-Verbot gilt auch für Frauen 0%

2 Antworten

Da es jeder Frau frei steht, auch in langen Hosen zu erscheinen, sehe ich keinen Grund an Diskriminierung zu denken!

Was hast Du eigentlich für ein Problem mit Hosen für Männer - ob kurz oder lang? Ist ja schon die zweite Frage dazu, die Du hier stellst (und m.E. nur bedingt mit Reisen zu tun hat!).

Sicher hat das was mit Reisen zu tun. Schliesslich steht in jedem Reiseführer das Verbot der kurzen Hose für MÄNNER. Und ja, die Frau kann wählen zwischen lange und kurze Hose. Der Mann nicht. Der wird zur langen Hose gezwungen. Das ist sehr wohl sexistisch und diskriminierend. Wenn schon nackte Beine erlaubt werden, müssen die für beide Geschlechter erlaubt werden.

0
@LangeHose

Du scheinst grundsätzlich ein Problem mit unterschiedlicher Bekleidung für Männer und Frauen zu haben! Und genau deswegen hat diese Frage absolut garnichts mit Reisen zu tun - auch wenn manchmal in Reiseführern oder Pauschalreise-Handouts entsprechende Bemerkungen sind! Das sind dort Hinweise auf wenigstens Überreste von 'guten Sitten'. Was also willst Du hier mit solchen Fragen bezwecken und versprichst Du Dir in diesem Forum damit wirklich die Lösung Deiner Probleme (wobei ich sagen muß, es gibt wahrlich schlimmere...)?

1
Ja, gilt nur für Männer

Bei aller eigenen Begeisterung für kurze Hosen: In einem ordentlichen Restaurant (Kirchen sind ja völlig anders zu betrachten) habe ich wenig Lust auf kurz behoste haarige Männerbeine, wenn ich nicht gerade ins Fussballervereinsheim im Dorf gehe. Eine Dame im Kleid halte ich da in der Regel für den netteren Anblick, was mir jetzt hoffentlich nicht als Sexismus ausgelegt wird.

Ich finde es schon sehr sexistisch, ehrlich gesagt. Es gibt so viele Männer mit schön braunen, rasierten Beinen. Und ebenso gibts Frauen mit Krampfadern und Cellulites. Was bitte soll das alles mit dem Geschlecht zu tun haben? Außerdem: Viele Männer würden sich gerne die Beine rasieren. Sie trauen sich aber nicht, weil sie dann möglicherweise als schwul abgestempelt werden. Aber haarige Beine will halt auch keiner sehen. Die Konsequenz ist dann, dass Mann nur noch lange Hose trägt. Klingt alles sehr albern. Ist es auch!

0
@LangeHose

Dann muss ich eben mit Deinem Vorwurf leben.

Dessen ungeachtet möchte ich doch feststellen, dass viele unserer Geschlechtsgenossen zur Außenwirkung des eigenen Körpers leider ein wesentlich "unbefangeneres" Verhältnis haben als Frauen.

Geschmacksverirrungen, wie kurze Hose unterm Bierbauch in Verbindung mit Sandalen in weißen Kniestrümpfe, bemerke ich bei Frauen eher selten und können mir einen Abend verderben.

Im übrigen teile ich Deine Einschätzung, dass die Debatte albern ist. Guter Geschmack hat nichts mit Diskriminierung zu tun.

0
@tauss

Ich bringe immer gern das Beispiel mit der kurzen bayerischen Lederhose. Die ist chic und wird in Bayern auch nur zu festlichen Anlässen getragen. Viele Bayern heiraten sogar in kurzen Lederhosen! Das schaut auch sehr sexy aus, wenn die Männer schöne Beine haben. Ich meine, diese ewige Diskriminiererei muss endlich ein Ende haben. Wenn nackte Beine gestattet werden, dann muss das doch für beide Geschlechter gleichermaßen gelten. Wer Angst hat, Männer könnten sich nicht gescheit kleiden, der soll bitte auch so konsequent sein und auch für Frauen nur lange Beinkleider vorschreiben. Die Italiener scheinen da viel weiter zu sein als die inkonsequenten Deutschen.

0

Was möchtest Du wissen?