Lässt sich der Norden von Ecuador auch gut mit dem Zug bereisen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kenne den "Chaski Antawa-Messenger Train", ein Zug aus dem frühen 20. Jahrhundert. Der Zug tuckert langsam durch den Norden von Ecuador. Die Zugfahrt lässt sich auch gut mit anderen touristischen Angeboten kombinieren, z.B. mit einer Fahrt zum Indigena-Markt in Otavalo.

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Reisen in Ecuador ist mit dem Bus am besten. Aber ich kann dir die Zugstrecke von Riobamba zur Teufelsnase (Nariz del Diablo)empfehlen. Ich fand die Fahrt total schön und man sitzt auf dem Zugdach! allerdings ist das nicht im Norden, sondern eher in der Mitte Ecuadors, aber vielleicht bist du ja auch dort.

Möchte Fernweh zustimmen. Es gibt zwar einige Zugverbindungen, aber die Fahrten durch die Anden sind eher ein touristischer Höhepunkt als zur raschen Fortbewegung geeignet (es gibt glaub ich im Norden von Ecuador eine Bahntrasse von den Anden rüber zum Pazifik). Ansonsten geht's prima mit dem Bus, z.B. auf der Panamericana ab/bis Quito von Nord nach Süd. Leihwagen ist deshalb kein Muss, gute Nachricht für Dich also.

Einen Mietwagen brauchst Du jedenfalls nicht unbedingt, wenn es mit dem Zug nicht klappen sollte, gibt es immer noch sehr gute Busverbindungen in Ecuador. Das Herumreisen mit dem Bus ist dort recht unkompliziert.

Was möchtest Du wissen?