Kurzurlaub Europa, welche Länder in 10 Tagen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Japanische Freunde? Ne, halt ... die machen die halbe Welt in 10 Tagen ... grins

Im Ernst: In 10 Tage würde ich nicht so viel hinein packen. Weniger ist mehr ... Wenn sie jeden Tag in einem anderen Land sein wollen, verbringen sie die meiste Zeit wohl am Flughafen oder im Zug. Vom eigentlichen Ort werden sie nicht viel sehen.

Ich würde ganz ehrlich etwas herauspicken: Drei Städte ... München, Paris und London ... fertig. Oder je nach Flugpreis statt einem der oben genannten Städte noch Barcelona. Ebenfalls eine tolle Stadt.

moglisreisen 16.07.2011, 22:33

Seh ich jetzt erst... und genauso!

0

Wenn dein Besuch in München ankommt, dann bietet sich erstmal München für Sightseeing an. Dann weiter nach Wien. Von dort entweder nach Prag oder nach Budapest. Je nach Interesse. Oder gleich nach Rom. Evtl. Amsterdam, Barcelona und Paris. Ach, zehn Tage ist doch viel zu kurz. Da sollten Sie nur in Deutschland bleiben und sich unser schönes Land ausgiebig angucken. Das wären dann München, Neuschwanstein, Heidelberg, Hamburg, Berlin, Dresden. Wenn sie natürlich autoverrückt sind, dann Stuttgart zwecks Mercedes-Benz Museum und Porsche Museum. Und ruckzuck sind die zehn Tage auch schon wieder vorbei.

Hallo,

ich will ja nicht gleich schnippisch werden, aber kommt dein Besuch aus den USA? Leute von dort verwechseln häufig die Great Plains mit Europa, will sagen, dass sie die kulturelle Dichte Europas unterschätzen. Das ist bei manchen Asiaten aber auch so.

Einen guten Routenvorschlag gibt in diesem Fall der Film "National Lampoon´s European Vacation" (Deutsch: "Hilfe, die Amis kommen") mit Chevy Chase. Das wären dann London, Stonehenge, Paris, Deutschland (Weinbaugebiet und Bayern) und Rom.

Ich würde in Deutschland noch Köln, Heidelberg Rüdesheim und Berchtesgaden dazu nehmen, in Frankreich den Mt. St. Michel und Versailles. In Italien dann noch den schiefen Turm von Pisa. Auf dem Rückweg noch Barcelona? Für das östliche Mitteleuropa und Osteuropa dürfte keine Zeit mehr sein, auch Athen dürfte nicht mehr drin sein. :-)

LG

10 Tage?Dann würde ich entweder per Nachtzug nach Wien,von dort mit dem Tragflächenschnellboot nach Bratislava und Budapest,den Rest in Deutschland....

Oder per Nachtzug nach Venedig von dort mit dem Flieger nach Rom....

Ich würde da auch nicht mitwollen....

Prag, Berlin, Amsterdam, Paris, Heidelberg, St. Moritz, Venedig, Wien sollten locker zu schaffen sein (Oh, Tuesday, it must be Belgium) nebst einem Tagensausflug von München nach Neuschwanstein.

Hallo zebra,

ich erinnerte mich, dass jemand ähnliche Frage schon mal gestellt hat. Und richtig. Sage und schreibe 18 Antworten gab es darauf! Vielleicht ist ja für Dich/Euch was dabei:

http://www.reisefrage.net/frage/europa-in-ca-7-tagen-wo-muessen-wir-hin

Meine Meinung: Wenn wir Besuch aus Aller-Welt bekommen sind wir schon viele, viele Tage damit beschäftigt unsere eigene Stadt "vorzustellen". Weniger ist oft viel mehr!!

Viel Freude mit deinem Besuch!:-)

So wenig wie möglich:) Süddeutschland mit dem Auto 2-3 Tage, vielleicht mit der Bahn über die Alpen Meran/Bozen, höchstens noch eine Städtereise Paris...

Was möchtest Du wissen?