Kurzreisenziel

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wo soll man da anfangen? Deutschland hat sooo viele wunderschöne Großstädte mit viel Natur drum herum. Eine der schönsten ist Regensburg, viele Sehenswürdigkeiten und Natur an der Donau oder im Park der Fürstin. Für die Wellness-Angebote muss man nur das richtige Hotel auswählen, und welcher Sport soll's denn sein? Joggen kann man überall, und einen Golfplatz gibt es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BonesCastle 06.11.2011, 17:24

danke für deine antwort, es wird am ende wohl dresden werden, alles andere ist zu weit weg.

0

Du hast ja schon viele gute Antworten bekommen, aber eine Stadt möchte ich dir noch empfehlen, vor allem wenn Dresden in die engere Wahl kommt. Ich bin ein absoluter Fan von Görlitz. Die Stadt besteht aus unzähligen denkmalgeschützten Häsuern. Wenn man sich für Geschichte interessiert und mal sehen möchte wie Deutschland heute auch aussehen könnte, wenn unsere Geschichte anders verlaufen wäre, dann ist Görlitz ein super Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AnhaltER1960 06.11.2011, 19:14

Meine volle Zustimmung. Görlitz ist ein echtes Juwel.

0

Stuttgart hat sehr viele Sehenswürdigkeiten zu bieten und kann einen wirklich ein paar Tage lang voll in Atem halten. Neben zahlreichen Museen (z.B. Kunstmuseum, Staatsgalerie, Mercedes-Benz Museum, Landesmuseum, Naturkundemuseum etc.) und Theatern (z.B. Staatstheater, Theaterhaus, Variete, Musicals etc.) gibt es in Stuttgart noch viel mehr zu entdecken.

Da wäre als erstes die Wilhelma zu nennen. Das ist der einzige zoologisch-botanische Garten in Europa. Der Zoologische Garten bietet u.a. Lebensraum für fast 10.000 Tiere in rund 1.000 Arten. Das Menschenaffenhaus, das Aquarium, das Nachttierhaus, die Bärenanlage sowie die vielen anderen naturnahen Lebensräume machen die Wilhelma zu einem der bedeutendsten Zoos Europas. Der botanische Garten hat über 5.000 Pflanzenarten, ein Tropengewächshaus, eine riesige Orchideensammlung und vieles mehr.

Ferner kann Stuttgart auch mit einigen Schlössern aufwarten. Da ist das Alte Schloss sowie das Neue Schloss und der Königsbau direkt am Schlossplatz zu nennen, ebenso das Schloß Rosenstein und das Schloß Solitude.

Wunderschöne Aussichtspunkte hat Stuttgart selbstverständlich auch zu bieten. Da wäre erst einmal der Fernsehturm auf dem 483 m hohen Bopser mit seinem in 150 m Höhe befindlichen Panoramarestaurant zu nennen. Von der Plattform hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt sowie an schönen klaren Tagen bis hinein in die Schweizer Alpen. Und als zweites die Grabkapelle auf dem 411 m hohen Rotenberg. Ein einzigartiges Monument württembergischer Geschichte mit dem schönsten Aussichtspunkt. Und als drittes (es gibt aber noch mehr) den Bismarckturm auf dem 409 m hohen Gähkopf. Von dort genießt man eine wunderbare Aussicht auf Stuttgart und das umliegende Land.

Und dann möchte ich dir unsere wunderschöne Markthalle im Jugendstil nicht vorenthalten. Hier gibt es auf 3.500 m² Verkaufsfläche wirklich alles was das kulinarische Herz aus aller Welt begehrt.

Das „Grüne U“ von Stuttgart sind sechs miteinander verbundene Parkanlagen auf einer Gesamtlänge von 8 km. Dazu zählen der Schlossgarten, eine 600 Jahre alte Parkanlage, der Park der Villa Berg, der Rosensteinpark, der Leibfriedsche Garten, der Wartberg sowie der Höhenpark Killesberg.

Wenn du Lust auf Wellness hast, dann solltest du die Schwabenquellen besuchen. Alles aufzuzählen, was die Schwabenquellen bieten, würde hier den Rahmen sprengen. Klick einfach mal in den Link. http://schwabenquellen.de/

Vor den Toren der Stadt, in Ludwigsburg, befinden sich das Schloss Ludwigsburg, das Schloß Monrepos sowie das Schloß Favorite mit ihren wunderbaren Parks und Gärten.

Auch die Schwäbische Alb ist nicht weit. Dort kann man herrliche Wanderungen und Radtouren in einer abwechslungsreichen Natur unternehmen (schwaebischealb.de)

Selbstverständlich gibt es noch viel mehr was man in und um Stuttgart

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternmops 06.11.2011, 19:33

Ooops, merke gerade, daß am Ende meiner Ausführungen was fehlt. Hier kommt es noch: ... ... herum alles unternehmen kann. Ich denke aber, das reicht mal für’s Erste.

0

Tag,

also für eine Kombination aus Stadt und Natur (und möglichst in Deutschland) muss ich doch auch noch München nennen.

Alles da an Kunst und Kultur, was das Herz begehrt. Tolle Museen und Sehenswürdigkeiten. Und in 30 Min. ist man im Voralpenland, wo man herrliche Spaziergänge/Wanderungen/Bergtouren etc. unternehmen kann.

Und in der Stadt selbst haben wir ja den Englischen Garten, wo es sich auch schön schlendern lässt (Residenz besichtigen, dann durch den Hofgarten zum Chinesischen Turm spazieren und fleißig Maßkrug stemmen). Und für die ganz Sportlichen, zwischendurch Surfen im Eisbach :-)

Wellness findet man ja in jedem guten Hotel, das sollte kein Problem sein.

Kommt eben auch darauf an, wie weit du fahren willst.

Hier noch ein Überblick über die Hot Spots in Muc:

http://www.muenchen.de/sehenswuerdigkeiten.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BonesCastle 06.11.2011, 17:25

an München hatte ich auch gedacht, nur leider ist das von uns für einen Kurztrip zu weit weg -.- trotzdem danke für deine antwort :)

0

Also da ist München doch ideal, man hat Kultur, abends die Möglichkeit schön auszugehen und man hat die Berge und Seen vor der Tür, man fährt etwa eine halbe Stunde zum Alpenrand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BonesCastle 06.11.2011, 17:25

danke, doch leider zu weit weg -.-

0

Ich würde Trier empfehlen. Zuerst die römischen Bauwerke besichtigen, Porta Nigra (ggf. auch mit römischer Stadtführung), Basilika, Amphitheater und Thermen. Hier gewinnt man einen guten Einblick in römische Wellness. Zum Wellness-Ausgleich dann in die Treveristhermen mit Saunen, Kältekammer, Whirlpools etc. Möglich ist es auch, erst einmal eine Tour mit dem kleinen Touristenzug durch die Stadt zu machen, um sich einen Überblick zu verschaffen (Abfahrt Porta Nigra). Die Museen (Landesmuseum z.B.), die auch Einblick in die römische Esskultur geben, dann selbst römisch Essen (Restaurant Weinstube Zum Domstein, ggf. vorbestellen). Abends z.B. ins New Minton (leckere Cocktails) oder ins Astarix (lecker Essen). Gegenüber vom Domstein ist auch das süße Spielzeugmuseum Trier, außerdem gibt es das Karl-Marx-Haus, das auch ganz interessant ist. Wer raus in die Natur möchte, kann ein bißchen weiter fahren, z.B. in den Wolfspark von Werner Freund, Wandern an der Saarschleife. Man kann außerdem auch mal einen Tag nach Luxemburg rüber fahren. Auch dort gibt es viel Spannendes zu entdecken. Trier ist nicht wirklich eine Großstadt, sie hat aber viel zu bieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BonesCastle 06.11.2011, 17:27

danke für deine super ausführliche antwort. Ich war schonmal in Trier und es hat mir auch super gut gefallen, nur leider ist es für einen Kurztrip zu weit weg :(

0

Berlin natürlich. Und das Brandenburger (Seen-)Umland drum herum ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BonesCastle 06.11.2011, 17:26

danke, aber da war ich letztens erst ;)

0

Hallo,

Hamburg (Unterelbe, Nordsee), München (voralpenland), eine Nummer kleiner auch Regensburg mit dem bayrischen Wald. Stuttgart finde ich nicht sooo klasse, aber in der Umgebung gibt es so einiges. Köln ist schön und ´hat die Eifel vor der Tür, Düsseldorf das Bergische und den Niederrhein. Dresden ist klasse und hat das Elbsandsteingebirge, deshalb auch eine Option.

Ich staune selbst immer wieder, wie gut sich das kombinieren lässt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?