Kulturelle Besonderheiten in Israel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hier findest Du einige Hinweise für das Verhalten an jüdischen Orten:http://www.berlin-judentum.de/synagogen/synagoge.htm. Für den Besuch arabischer Kulturstätten gilt vor allem das sie ohne Schuhe betreten werden und auf kurze Hosen / Röcke und freie Schultern verzichtet wird. Also immer eine Mütze und ein Tuch in der Tasche haben. Außerdem wird auf Alkohol verzichtet und Frauen sind nicht unbedingt gern gesehene Gäste in den Teestuben.

Es werden wohl in erster Linie die Sicherheitshinweise sein, die fremd wirken. Und dass so viele Waffen im Alltag zu sehen sind. In den großen Städten ist der kulturelle Unterschied kaum zu merken.

Wichtig zu wissen ist, dass es am Shabbat (Freitag Nachmittag bis Samstag Abend) kaum öffentliche Verkehrsmittel gibt, d.h. ihr müsst das im Hinterkopf behalten falls ihr in dieser Zeit zum Flughafen gelangen müsst oder Ähnliches.

An der Klagemauer in Jerusalem haben die Frauen und Männer getrennte Sektoren. Viele der Juden entfernen sich von der Mauer indem sie rückwärts gehen und kehren der Mauer erst nach einigen Metern den Rücken zu. Da muss man manchmal ein bisschen aufpassen, dass man niemanden anrempelt bzw. angerempelt wird. Orthodoxe Juden dürfen Frauen nicht anschauen, also sollte man diese als Frau lieber nicht nach dem Weg fragen oder andere Fragen stellen, da man sie sonst in eine unangenehme Situation bringen kann.

Was möchtest Du wissen?