Kultur und Entspannung - Wo kann ich das im gleichen Atemzug in Griechenland genießen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mein Tipp wäre Samos, in der nordöstlichen Ägäis. Ich habe in den 90'ern dort ein paar Jahre gelebt und Samos 2009 zuletzt besucht. Ich würde es noch immer und immer wieder empfehlen, habe ich doch bislang auch noch jeden mit dem 'Samos'-Virus anstecken können und so hat auch bislang noch jeder Rückkehrer direkt im Anschluss mindestens einen Folge-Aufenthalt gebucht... Samos in Kürze: Hera-Tempel (ganz in Wasser-Nähe und auch im Abendlicht faszinierend...), Polykrates-Tunnel, Heimat des Pythagoras, (tatsächlich noch!) ursprüngliche und zum Teil winzige hoch in den Bergen versteckte Dörfer, Höhlen, traumhafte Fels-Massive mit noch immer faszinierendem Baumbestand und Ausblicke, für die man Geld nehmen müsste ;-), Wasserfälle (die durchschwommen werden können!), Urwald-ähnliche Landschaften im Tal der Nachtigallen, wundervolle einheinmische Küche, unvergleichliche Weinfeste, sehr schöne (auch menschenleere!!) Buchten und Strände (Sand + Kies), Künstlerwerkstätten, immer wieder Ruinen von Kastellen, Zysternen und Resten von Stadtmauern, atemberaubende Sonnenuntergänge und sehr sehr freundliche Menschen, die der Tourismus, der sich vor allem in den Neben-Saisons doch recht in Grenzen hält, noch nicht verdorben hat. Die Kombination aus all dem, dem wirklich Ursprünglichen ohne miese Abzocke gepaart mit einer einzigartigen historischen Geschichte macht die Insel sicherlich zum Highlight der Ägäis. Einen Strand, der nun direkt mit Säulen übersäht ist, wirst du allerdings in Griechenland nirgends finden ;-). Da gebe ich auch den anderen Recht, Sounio sollte man gesehen haben, der damit verbundene Tourismus und das reine Geschäft damit trübt meiner Meinung nach allerdings der Erlebnis ansich um ein vielfaches.

Erste Infos für einen Samos-Gesamteindruck findest du hier: http://www.samos.net/. Wenn du spezielle Fragen hast, steh ich gern zur Verfügung! Samiotische Grüße, Pheline

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
RomyO 01.12.2011, 09:34

Hach, Samos ;-)))

Wenn nur die Flüge nicht so teuer wären ....

0

Hallo,

Kap Sounion ist schon mal ein guter Tipp. Leider hat sich das Drumherum in den letzten Jahren sehr zum Nachteil verändert.

Meine Empfehlung ist der/die Peloponnes - dort gibt es viele kulturellen Highlights (Mykene, Epidauros, Korinth, Olympia usw.) in einzigartiger Umgebung. Und das typische Bilderbuch-Griechenland findet man noch in vielen Ecken - allerdings ohne das blau-weiße Klischee, das gibt es hauptsächlich auf den Kykladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Delphi in der Nähe kannst du auch Kultur und Erholung haben. Und zwar ohne viele Touristen am Meer. Die Strände sind zwar leider eher steinig, aber dafür hast du sie (fast) für dich allein. Wir waren bei Galaxidi und haben niemanden um uns rum gehabt. Die nächste größere Stadt wäre Itea.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

doch, da musst Du nicht mit etwas anderem zufrieden sein, da hätte ich einen Volltreffer:

Kap Sounion!

Liegt nicht allzu weit von Athen weg, der Poseidontempel liegt unvergleichlich malerisch, gerade bei Sonnenuntergang. Wenn Du unterhalb des Kaps im Wasser planscht, kannst Du ihn auch wunderbar sehen.

Einziger Haken: Das ist schon lange kein Geheimtipp mehr.... Siehe auch hier: http://www.in-greece.de/sounion/artikel für mehr infos.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?