Kulinarische Spezialitäten in Israel?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Küche Israels lässt sich grob in zwei Richtungen unterteilen. Die ashkenasische Küche ist die Küche der jüdischen Einwanderer aus Mittel- und Osteuropa, hat also Gerichte aus Deutschland , Frankreich , Holland , Polen , Ungarn , Litauen , Russland u.a.. Die sephardische Küche dagegen ist die Küche der "Einwanderer aus Südeuropa und aus dem nahen Osten. In der sephardischen Küche finden sich Zutaten und Rezepte aus Spanien , Griechenland , Italien , der Türkei , Marokko , Libyen , Tunesien , arabischen Ländern , dem Jemen und dem Irak"

Oft findet man aber beide Küchen in den Restaurants!

Zu ersteren gehören u.a. gefilte Fische, gekochtes Huhn, gelbe Rüben, gehackte Leber, Borschtsch (Rotebeete-Suppe), ungarischen Gulasch und russische Piroggen. sephardischen Küche ernähren. Es gibt jedoch viele ashkenische Restaurants in Israel, die ashkenische Gerichte anbieten. Zu den typischen Gerichten der sephardischen Küche Israels (die meist bunter ist) gehören u.a. Humus (Dip aus gemahlenen Kichererbsen, mit Tahina, einer Sesampaste, Zitronensaft, Knoblauch und Kümmel gewürzt). Auberginen in vielen verschiedenen Zubereitungen, eingelegtes Gemüse, Kebabs (Hackbällchen vom Grill), Schischlikim (Spieße mit gegrilltem Lamm- oder Rindfleisch), Seniya (Rind- oder Lammfleisch in Tahinasoße), gefüllte Hühnchen oder Tauben, Lammkotletts oder Fisch. Desserts: z.B. Baklava, Obst

Es ist schwer typisch israelisches Essen zu definieren, weil gerade die vielen Einflüsse aus allen möglichen Ländern das Typische ausmachen. Unbedingt solltet ihr Hummus essen, das ist so etwas wie das Nationalgericht, Shakshuka zum Frühstück (Achtung das ist sehr mächtig und kann man sich meistens zu zweit teilen!), am See Genezareth solltet ihr den Fisch probieren.

Was möchtest Du wissen?